00:47 23 November 2017
SNA Radio
    Santa Claus

    US-Santa wird Kampf angesagt: „Weihnachtsmannfreie Zone“ in Deutschland eröffnet

    © REUTERS/ Nacho Doce
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    27525314818

    „Frohe Weihnachten anstelle von Happy Holiday“: Das katholische Bonifatiuswerk hat im bayrischen Passau eine "weihnachtsmannfreie Zone" eröffnet, berichtet der Bayerische Rundfunk. Mit dieser Aktion möchten die Katholiken den heiligen Nikolaus wieder stärker ins Bewusstsein der Menschen bringen.

    Die bundesweite Aktion wurde in der St. Nikola-Grundschule in Passau gestartet. An der Zeremonie nahmen 170 Kinder und Prominente, darunter der Passauer Bischof Stefan Oster sowie der Musikstar Maite Kelly (Kelly Family) und Michael Hirte ("Supertalent") teil. Alle Anwesenden begrüßten den heiligen Nikolaus. Als Kinderbischöfe verkleidete Schüler proklamierten auf Transparenten ihre Kinderrechte und überreichten ihre Forderungen und Wünsche an Vertreter von Kirche und Politik.

    „´Achtung, weihnachtsmannfreie Zone‘ ist eine Aktion des Bonifatiuswerkes der deutschen Katholiken e.V., dem Diasporahilfswerk der Katholiken Deutschlands. Sie wurde im Jahr 2002 ins Leben gerufen und möchte (…) aktiv dabei dazu beitragen, den heiligen Nikolaus in der Gesellschaft wieder in den Vordergrund zu stellen und einer Verwechslung mit der populären Kunstfigur des Weihnachtsmannes entgegen zu wirken“, heißt es auf der Internetseite der katholischen Organisation.

    Mit der Aktion soll der Kommerzialisierung des Weihnachtsfestes entgegengetreten werden. Sie soll verdeutlichen, dass die christlichen Werte, für die der Heilige Nikolaus steht, auch heute von Bedeutung seien.

    Nikolaus von Myra, der um das Jahr 270 in Kleinasien lebte und sich als Bischof um Hilfsbedürftige und Kinder kümmerte, ist einer der bekanntesten Heiligen weltweit.

     

    Tags:
    Weihnachtsmann, Weihnachten, Deutschland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren