22:11 27 November 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    2182
    Abonnieren

    In Australien hat der älteste noch arbeitende Wissenschaftler, der 102-jährige David Goodall seinen Arbeitsplatz verteidigt. Die westaustralische Edith Cowan University (ECU) hat ihm laut einer BBC-Meldung sogar ein neues Büro zur Verfügung gestellt.

    Zuvor hatte die ECU beschlossen, den Wissenschaftler angeblich aus Sicherheitsgründen ab August in Rente zu schicken, nun aber habe die Uni Räumlichkeiten für ihn gefunden, die sich näher zu seinem Haus befinden, berichtet BBC.

    Wie der Umweltforscher erklärte, sei er froh, dass ihm die Universität die Möglichkeit geboten habe, die Zusammenarbeit fortzusetzen. Er hoffe, die Arbeit im Bereich seiner wissenschaftlichen Studien solange fortsetzen zu können, wie es sein Augenlicht erlaube.

    David Goodall hat laut BBC in seiner bereits 70-jährigen Karriere etwa 100 Forschungsarbeiten verfasst. Gegenwärtig betreibe er seine wissenschaftliche Tätigkeit als ehrenamtlicher wissenschaftlicher Mitarbeiter. Es wird betont, dass dies nicht die erste Einschränkung sei, mit der sich der Forscher wegen seines Alters konfrontiert sehe. Zuvor sei er genötigt gewesen, auf das Theaterspielen zu verzichten, da es ihm wegen seiner nachlassenden Sehkraft immer schwerer gefallen sei, mit seinem Auto zu den Proben zu fahren.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Immer noch mitten im Leben – Italiens ältester Mann feiert Geburtstag
    Die älteste Stewardess der Welt kommt aus…
    Ältester US-Veteran des Zweiten Weltkrieges mit 110 Jahren verstorben
    Ältester Mann der Welt mit 112 Jahren in Japan gestorben
    Tags:
    ECU, David Goodall