02:42 13 Dezember 2019
SNA Radio

    Boeing macht Zugeständnisse an Trump

    © AFP 2019 / Wilfredo Lee
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    11686
    Abonnieren

    Die neue Air Force One für den designierten US-Präsident Donald Trump soll nun doch weniger als vier Milliarden Dollar kosten, wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtete.

    Demnach versprach Boeing-Chef Dennis Muilenburg bei einem Treffen mit Trump am 21. Dezember, dass der Konzern die Maschine billiger bauen werde.

    „Wir werden das für weniger schaffen“, so Muilenburg.

    Die genaue Summe des Prestigeprojekts wollte Muilenburg dennoch nicht nennen. 

    Anfang Dezember hatte der designierte US-Präsidenten Donald Trump den „Haus-Flugzeugbauer“ der amerikanischen Staatschefs, Boeing, wegen der zu hohen veranschlagten Kosten für den neuen Präsidenten-Jet kritisiert und angedroht, möglicherweise die Bestellung zu stornieren.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Ukrainische Air Force One für Trump? - Antonow will für Boeing einspringen
    EU darf jubeln: WTO bewertet US-Staatshilfe an Boeing als illegal
    Boeing und Airbus: USA geben grünes Licht für Milliarden-Deal mit Iran
    Russische Regierung will Boeing und Airbus vom Markt verdrängen
    Tags:
    Kürzung, sparen, Ausgaben, Kosten, Präsident, Flugzeug, Boeing, Donald Trump, USA