17:25 26 November 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    2164
    Abonnieren

    Die Spaltung, die der US-Präsidentschaftswahlkampf und der Sieg Donald Trumps vor allem in Amerika nach sich zogen, geschieht in allen Aspekten der Gesellschaft, schreibt die spanische Tageszeitung „El País“. Nun habe sie auch die Dating-Welt erreicht.

    Seit der Präsidentschaftswahl in den USA florieren außergewöhnliche Dating-Webseiten. Neue Applikationen für Trump-Unterstützer oder eben für Trump-Gegner sind auf den Markt gekommen. „TrumpSingles.com“ zielt beispielsweise darauf ab, Trump-Wähler nach Alter und geografischer Lage zu verbinden. Die Seite finde allerdings nicht nur in den USA Anklang, sondern auch in Großbritannien und Russland. „Im November, nach Trumps Sieg (bei der Präsidentschaftswahl – Anm. d. Red.), stieg der monatliche Preis für die Nutzung der Seite von fünf auf knapp 20 Dollar, aber laut den Gründern wächst dennoch auch die Zahl der Nutzer“, schreibt die Zeitung.

    TrumpSingles.com
    © Foto : Screenshot
    TrumpSingles.com

    Die Seite „Maple Match“ hilft hingegen Amerikanern, in Kanada den idealen Partner zu finden, um sich vor der „schrecklichen Albtraum-Präsidentschaft Trumps“ retten zu können, so ihre Gründer. Im Vorjahr hatten im Rahmen einer Umfrage 19 Prozent der befragten Amerikaner angegeben, im Falle von Trumps Sieg bei der Präsidentschaftswahl nach Kanada auszuwandern, heißt es. Allein im Mai 2016, als Donald Trump zum offiziellen Kandidaten der Republikaner ernannt wurde, sei die App rund 13.000 Mal heruntergeladen worden, so das Blatt.

    Maple Match
    © Foto : Screenshot
    Maple Match

    Noch während den US-Vorwahlen tauchten außerdem Dating-Webseiten für Unterstützer von Senator Bernie Sanders („BernieSingles“) und Anhänger der Liberalisten („Libertarian Passions“) auf. Eine Zeit lang konnten sich die Seiten gut über Wasser halten, doch angesichts des Verlaufs des Wahlkampfes denken die Gründer der Seiten nun über ein Re-Branding nach, schreibt „El País“.

    2016 sei in Großbritannien außerdem die Seite „Better Together“ veröffentlicht worden, die sich selbst als „einzigartiger Dating-Service für jene, die wissen, dass der Verbleib in der EU für Großbritannien besser ist“, bezeichnet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Wenn das Herz „brexit“: Dating-App für einsame 48-Prozent-Briten
    Neu im britischen TV: Nackt-Dating - VIDEO
    Kennenlern-Hilfen für Außenseiter: Wählen Sie die abgefahrenste Dating-Seite
    „Reichstagssturm 2.0“ - Jetzt spricht Elijah Tee zu den Vorwürfen
    Tags:
    Dating-Seite, Dating-App, Beziehungen, Liebe, Ideologie, Brexit, Bernie Sanders, Donald Trump, Russland, Großbritannien, Kanada, USA