17:43 28 März 2017
Radio
    George Soros

    USA: Tausende bitten Trump um Ausweisung von Milliardär Soros

    © RIA Novosti. Sergey Guneev
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    381874046910

    Tausende Menschen bitten US-Präsident Donald Trump in einer Petition, dem Milliardär George Soros die amerikanische Staatsbürgerschaft zu entziehen und ihm die Einreise in die Vereinigten Staaten zu verbieten, weil er angeblich Teilnehmer für Proteste und Krawalle angeworben haben soll.

    „Wir bitten Sie, sowohl George Soros als auch all seinen Familienangehörigen zu verbieten, in unserem Land Geschäfte jeglicher Art zu machen, indem sie Politiker oder deren Stiftungen unterstützen, unsere korrupten Politiker zu beeinflussen und zu manipulieren“, heißt es in der Petition, die auf der Webseite change.org veröffentlicht wurde.

    US-Starinvestor George Soros
    © AP Photo/ Manuel Balce Ceneta
    Vanessa Feltner, Autorin der Petition, bittet Trump außerdem, einen Haftbefehl für die Festnahme von Soros zu erlassen, weil er Leute für landesweite Proteste und Krawalle angeworben haben soll. Die das Dokument unterzeichneten US-Bürger meinen, der Milliardär arbeite nur daran, ihr Land zu zerstören. Man solle ihn und seine Familie unverzüglich an weiterem Verrat gegen die Vereinigten Staaten hindern.

    Zuvor war berichtet worden, dass einen Tag nach der Trumps Vereidigung in den USA und anderswo bis zu zwei Millionen Frauen auf die Straßen gegangen waren. Allein in Washington nahmen an dem „Marsch der Frauen“ bis zu 500.000 Menschen teil, hieß es. Das gleiche Bild zeigte sich laut Polizeiberichten auch in Los Angeles. Später berichteten die Veranstalter von über 750.000 Teilnehmerinnen. Einigen Medien zufolge hatten mehr als 50 Organisationen, die mit dem Frauenmarsch verbunden waren, Finanzierung von Soros erhalten.

    George Soros ist ein amerikanischer Investor und Gründer des Hedgefonds „Quantum Funds“ (1969). In mehr als 40 Jahren verdiente er rund 35 Milliarden US-Dollar. Mit seinem Vermögen unterstützt der 76-Jährige politische Aktivisten und unterschiedliche Bürgerrechtsorganisationen. Laut Medien dementiert er nicht, dass sein Geld geholfen habe, unter anderem den Maidan im Jahr 2013  und die erste „orange Revolutionen“ im Jahr 2004  in der Ukraine zu organisieren.

    Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Beitrags haben die Anti-Soros-Petition mehr als 10.000 Menschen unterzeichnet.

    Zum Thema:

    US-Milliardär George Soros verdient am Brexit
    Steve Wozniak und George Soros fordern Straffreiheit für Whistleblower Snowden
    Zwei Jahrzehnte in den USA: Abschiebung von Mexikanerin löst heftige Proteste aus
    „Not my President“: Anti-Trump-Proteste in New York – live ab 20 Uhr
    Anti-Trump-Proteste erschüttern gesamte USA
    In Kalifornien starten erste Anti-Trump-Proteste - VIDEO
    Proteste in US-Stadt Charlotte: Tausende ignorieren Ausgangssperre
    Tags:
    Frauenmarsch, Ausweisung, Protest, Petition, Festnahme, Krawalle, Orange Revolution, Maidan, Quantum Funds, Vanessa Feltner, Donald Trump, George Soros, Los Angeles, USA, Washington, Ukraine
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Alle Kommentare

    • Reichsbürger
      Wär schon geil da hätte die Welt einen Feind weniger.
    • avatar
      hihardt
      Sämtliche "Farbrevolutionen", die Chaos und Millionen Tote hinterließen, sind Ergebnisse seines finanziellen Netzwerks und selbst nach seinem Tod wird das Unheil weitergehen, denn er hat das Gen des Unheils leider vererbt.
    • avatar
      max987654321f
      Soros manipuliert auch die linken mit seinen NGO´s in Europa und destabilisiert damit europäische Länder mit den gelenkten Migrantenströmen.
      Die Linken kapieren noch nicht mal,das sie von diesen Milliärdär benutzt werden.
    • WienerKarl
      Nicht vergessen, seine Hintermänner und Befehlsgeber sind noch viel gefährlicher. Bitte nicht ausweisen, der kommt nach Europa und dann haben wir noch viel mehr Probleme. Vielleicht möchte sich der Herr Regierungschef Orban sich ein wenig mit ihm bei sicherer Verwahrung unterhalten.
    • isaac
      ... ja weismann das denn nicht, der geht freiwillig nach DeutscheLande und eröffnet Lobbyzirkus, damit DeutscheLande auf ein Minimum der Angriffsfläche reduziert wird. Polen braucht nun Platz für 1 Mio Ukrainer. Warum sollte Polen diese nicht nach DeutscheLande weiterreichen wollen.

      MonaLisaMerkel bitte stark machen, dann kommen wenigstens gelernte Kräfte ins Haus und füllen die Rentenkassen auf, anstatt nur aus einem nicht versiegenden schwarzen Loch die "Kohle" ständig fördern müssen. Wäre doch der Hit zur Rettung der Kapazitäten "konservativer" Kräfte.

      Und als Zugabe kommt dann DER GROẞE ZAMPANO POROSCHENKO UND ALS KASSENWART SOROS gleich mit umme Ecke. Danach wird ausgerufen Ukrainische Republik auf deutschem unter der Treuhandschaft von Polen.

      Wow, neuerdings tut sich so allerhand in EUropa, nur wozu hat dieser Wanderzirkus noch einen "verschleierten" Zweck. DeutscheLand fällt nicht auf, nur hinten runter.

      Vielleicht wird dadurch Mme. NO zur Präsidentin gekürt. Sachen gäbe es auf einmal, da kann einem langsam Angst und Bange werden, wenn Horch & Guck dort wieder freie Urständ vermeldet. Und dazu noch ein paar "Diener". Hanoi, alles wird gebraucht.
    • avatar
      gurilla
      Eine Ausweisung dürfte dem Guten wohl eher nur ein mildes Lächeln entlocken. Er besitzt allein im argentinischen Patagonien Latifundien knapp so groß wie die Schweiz.
    • avatar
      matschie2006
      Na, der wird denn doch nicht etwa....oder doch?.... samt seiner Sippe.........

      in Deutschland.....bei Rauten-Kaiserin-Merkel.....politisches Asyl beantragen.

      Zu zu trauen ist dem Verbrecher alles.

      Nur Pech, wenn im Lotterland, wieder die Schwarz-Weiss-Roten- Fahnen geschwenkt werden, und ein Haftbefehl für die Toten, aus den verursachten Unruhen, in alle Welt, vorliegt.
    • Iswall65
      Das wäre ein Anfang, um die Welt vom Bösen zu befreien und sicherer zu machen.

      Man könnte ihn ja für ein paar Jährchen zum Wellness-Urlaub ( Holzfällen ) nach Sibirien schicken.
    • avatar
      Der Alte FritzAntwort anIswall65(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Iswall65, um Gottes willen, binnen einem Jahr hätten wir Rassenunruhen zwischen Aleuten und Eskimos samt Farbenrevolution bei den Mongolen.
    • Kampfpanzer
      Man kann auch als Deutscher unterschreiben! Es sind viel zu wenige Unterschriften.
    • KampfpanzerAntwort anmax987654321f(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      max987654321f,
      Es ist schon krass was so alles auf Ihn (und Rothschild) zurück geht. Da hängt ja auch der Genderwahn, LBGTblabla dran. Siehe OpenEurope, OpenSociety und wie die ganzen "Stiftungen" so heißen.
    • avatar
      hampi1246
      Und wo kann mann unterschreiben?
    neue Kommentare anzeigen (0)