SNA Radio
    1-Euro-Münzen

    Wann Sie von der GEZ-Gebühr befreit werden können – Focus

    © AFP 2019 / Philippe Huguen
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    51754

    Eine Wohnung – ein Beitrag: Seit 2013 zahlt jeder Haushalt in Deutschland pauschal den Rundfunkbeitrag in Höhe von 17,50 Euro pro Monat – unabhängig davon, wie viele Personen oder Geräte es in dem Haushalt gibt. „Focus Online“ berichtet, in welchen Fällen man den Rundfunkbeitrag umgehen kann.

    Der Rundfunkbeitrag wird seit 2013 in seiner heutigen Form in Deutschland vom sogenannten „ARD ZDF Deutschlandfunk Beitragsservice“ erhoben. So wird das öffentlich-rechtliche Programm von ARD, ZDF und Deutschlandradio finanziert.

    Beitragskonten abmelden

    Ziehen Sie mit einem nicht-ehelichen Lebenspartner zusammen oder in eine Wohngemeinschaft, melden Sie die überschüssigen Beitragskonten beim „ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice“ ab. Dafür gibt es ein offizielles Abmeldeformular auf rundfunkbeitrag.de.

    „Focus Online“ rät: „Als Grund geben Sie in diesem Fall an: ‚Ich ziehe zu einem anderen Beitragszahler. Ein Familienangehöriger/Mitbewohner zahlt bereits Rundfunkbeiträge für die Wohnung‘. Außerdem tragen Sie die Beitragsnummer des zahlenden Mitbewohners in das Formular ein.“

    Dasselbe Formular sei auch für jene zu verwenden, die ins Ausland ziehen, eine Zweitwohnung kündigen oder einen verstorbenen Beitragszahler abmelden.

    Komplette Beitragsbefreiung

    Haushalte, die einer „besonderen wirtschaftlichen Härte“ unterliegen, können eine Komplett-Befreiung vom Rundfunkbeitrag beantragen. Dazu zählen beispielsweise Empfänger von Arbeitslosengeld, von Hilfe zum Lebensunterhalt, von Ausbildungsförderung oder von Blindenhilfe u.a. Ob Sie zum berechtigten Personenkreis zählen, können Sie hier bei „Focus Online“ nachlesen.

    So beantragen Sie die Befreiung vom Rundfunkbeitrag

    Dazu müssen Sie ein Formular auf der Webseite des „ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice“ ausfüllen. Eine Online-Hilfe führt Sie dabei Schritt für Schritt durch die einzelnen Punkte. Sollten Sie zu dem vorhin erwähnten Personenkreis zählen, der eine Komplett-Befreiung vom Rundfunkbeitrag beantragen kann, müssen Sie zum Nachweis entsprechende behördliche Unterlagen beilegen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Brandenburg: Rundfunkbeitrag bringt Alleinerziehende vor Gericht
    ARD: Rundfunkbeitrag ernährt Intendanten und Demokratie
    Wird GEZ-Gebühr doch noch gekippt? – Anwalt hofft auf faires Urteil in Karlsruhe
    Tags:
    Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, GEZ-Beitrag, Deutschlandfunk, ZDF, ARD, Focus, Deutschland