23:12 26 November 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    258233
    Abonnieren

    Die Behörden haben in Irland ein bislang unbekanntes Massengrab auf dem Territorium eines ehemaligen katholischen Heimes entdeckt, wie die englische Zeitung „The Guardian“ berichtet.

    Demnach sollen in dem Grab Kinder begraben sein. Spezialisten hätten die Gebeine von 800 Kleinkindern im Alter von acht Monaten bis zu drei Jahren gefunden, welche in 20 verschiedenen Gräbern bestattet wurden, so die Zeitung.

    Das Massengrab ist laut der von der irischen Regierung gebildeten Untersuchungskommission, welche die Aktivitäten der katholischen Mutter-Kind-Heime ermittelt, unweit der westirischen Stadt Tuam in der Grafschaft Galway entdeckt worden.

    In der Zeit von 1925 bis 1998 habe es 18 solche Einrichtungen in Irland gegeben. Die Ermittler haben vor Ort bereits Knochenreste und Bodenproben zur Untersuchung entnommen. Den vorläufigen Angaben nach sollen die Kinder an Krankheiten und permanenter Unterernährung gestorben sein.

    Die Einrichtung habe dem katholischen Frauenorden „Bon Secours Sisters“ gehört und sei im Jahr 1961 geschlossen worden. Wie die Ermittler vermuten, könnten die Kinder in den 1950er Jahren begraben worden sein.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Napoleonisches Massengrab bei Frankfurt
    400 Leichen in Massengrab bei Donezk - Lawrow spricht von Kriegsverbrechen
    Österreich: NS-Opfer aus Massengrab exhumiert
    Massengrab mit Kinderleichen im Kosovo gefunden
    Tags:
    Ermittlung, Ermittlergruppe, Entdeckung, Leichen, Kinder, Massengrab, Irland