Widgets Magazine
10:53 21 September 2019
SNA Radio
    Kleines Hündlein

    Misshandelt in Spanien: Hundezüchter brachte Kläffer endgültig zum Schweigen

    © Fotolia / Koufax73
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    3026
    Abonnieren

    Im Osten Spaniens hat ein illegaler Hundehalter seinen Schützlingen die Stimmbänder herausgeschnitten, damit sie nicht mehr bellen. Dies berichtete das britische Portal Metro.

    Demnach hat die Polizei im Osten Spaniens mittlerweile die Ermittlungen in diesem Fall von Misshandlung von Haustieren aufgenommen.

    Der Hundehalter, der vor allem Französische Bologneser hält, hat  die Tiere offenbar in einem Haus voll Müll und Unrat gehalten. Verkauft hat er die Tiere dann wohl im Internet.

    Die Polizei berichtete über den Vorfall direkt wenige Tage, nachdem das spanische Parlament ein Gesetz gebilligt hatte, das es verbietet, Hunden und Katzen aus ästhetischen Gründen die Schwänze, Krallen oder Stimmbänder zu entfernen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Hund mit schiefer Schnauze wird zum Internet-Star – FOTOs und VIDEOs
    Größter Hund der Welt trifft kleinsten Hund Großbritanniens
    Top 5 Survival-Tipps vom glücklichsten Hund der Welt - VIDEO
    Hund findet kleines Mädchen in Trümmern: Papst schüttelt dem Helden die Pfote – VIDEO
    Tags:
    Bologneser, misshandeln, Metro, Spanien