Widgets Magazine
17:41 21 Juli 2019
SNA Radio
    Fotoreihe „Underground“

    Russischer Fotoreporter bleibt Konfliktherden treu

    © Sputnik / Valeriy Melnikov
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    2280

    Der russische World-Press-Photo-Preisträger Waleri Melnikow will sich auch weiterhin mit Nachrichtenjournalismus beschäftigen, wie er im Interview gegenüber der Nachrichtenagentur RIA-Novosti sagte.

    Melnikow wird demnach auch weiter über den Ukraine-Konflikt und die Lage im Donbass im Südosten der Ukraine berichten. „Ich möchte meine Arbeit in der Berichterstattung über den Ukraine-Konflikt gerne fortsetzten, bis der Krieg endet“, so Melnikow. Auch eine erneute Reise ins Kriegsland Syrien schließt er nicht aus.

    „Ich war vor einem Jahr dort, ich habe schon einige Arbeiten. Wenn es klappt, vielleicht noch in diesem Jahr, dann kehre ich dorthin zurück.“  

    Eine ruhigere Arbeit wolle er sich nicht suchen: „Nein, das ist doch alles mit Journalismus, mit den Nachrichten verbunden, so ist die Arbeit eben.“

    Am 13. Februar 2017 ist Melnikow als der Bild-Reporter des russischen Medienkonzerns „Rossiya Segodnya“ in der Kategorie „Langzeitprojekte“ mit dem World Press Photo Award ausgezeichnet worden. „Schwarze Tage der Ukraine“ hieß seine Bildserie.

    Die Fotos zeigen Menschen, die seit 2014 Opfer des anhaltenden Konflikts Kiews und den selbsterklärten Volksrepubliken im Osten der Ukraine, Lugansk und Donezk, geworden sind.

    Außerdem ist Melnikow bereits ausgezeichnet worden von: Pictures of the Year International 2016, Sony WAP 2015, Days Japan International Photo Journalism Award 2015, China International Press Photo Contest 2013,2014, 2015, 2016, Bourse du Talent 2016, Vilnius Photo Circle 2015, Professional Photographer of the Year 2014, Kolga Tbilisi Photo 2015, Silberne Kamera 2013 und andere.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Foto von Mord an Russland-Botschafter in Ankara wird World Press Photo 2017
    Sputnik-Fotoreporter ist Gastredakteur von World Press Photo auf Instagram
    „Faszinierend und depressiv“: Freelance-Fotograf zu seiner Nordkorea-Reise – FOTOS
    World Press Photo 2016 – Die Bilder der Gewinner
    Tags:
    Kommentar, Reaktion, Auszeichnung, Reportage, World Press Photo, Valeri Melnikow, Russland