SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    10876
    Abonnieren

    Der offenbar älteste Mensch der Welt, der Indonesier Sodimedjo, ist im Alter von 146 Jahren in Java gestorben, berichtet der Sender BBC.

    Sodimedjo, der auch als Mbah Ghoto (zu Deutsch: Großvater Ghoto) bekannt war, wurde offenbar im Dezember 1870 im indonesischen Sragen geboren. Indonesien verzeichnet BBC zufolge aber erst seit dem Jahr 1900 offiziell Geburten. Die Behörden des Landes sollen jedoch dem Sender bestätigt haben, dass die Dokumente des Indonesiers korrekt seien. 

    Der Gesundheitszustand des Mannes habe sich Anfang April verschlechtert, doch schon nach wenigen Tagen im Krankenhaus sei er auf eigenen Wunsch wieder entlassen worden. Zurück zuhause habe Sodimedjo praktisch nichts mehr gegessen oder getrunken.

    ​Der Indonesier hat laut BBC zehn Geschwister, vier Ehefrauen und alle seine Kinder überlebt. Einer der Enkel teilte dem Sender mit, dass Sodimedjo am Montagmorgen auf einem Friedhof bestattet worden sei, wo er sich schon Jahre zuvor ein „Plätzchen“ reserviert habe lassen.

    Sollte sein Alter stimmen, war Sodimedjo der älteste lebende Mensch der Welt und löst damit die Französin Jeanne Clament, die 1997 im Alter von 122 Jahren gestorben war, ab.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Älteste Erdbewohnerin mit 117 Jahren gestorben
    Die älteste Stewardess der Welt kommt aus…
    Die Überlebende: Ältester Bewohner Europas entdeckt
    Exklusiv: Nach Haft in Deutschland - Ukrainischer Oligarch packt aus
    Tags:
    Alter, Tod, Indonesien