SNA Radio
    Identitätsprobleme? Londoner Privatschule will Röcke für Jungen  erlauben

    Identitätsprobleme? Londoner Privatschule will Röcke für Jungen erlauben – Medien

    © AFP 2019 / Adrian Dennis
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    1540

    Eine Privatschule in London will eine gender-neutrale Schuluniform einführen, weil die Zahl der Schüler mit einer unbestimmten geschlechtlichen Identität gestiegen ist. Dies schreibt die Zeitung „The Telegraph“ am Sonntag.

    Voraussichtlich sollen Jungen in der Highgate School die Erlaubnis bekommen, Röcke zu tragen. Schülerinnen haben das Recht, Hosen zu tragen, die Schule will aber Schüler und Eltern befragen, bevor sie die endgültige Entscheidung trifft, so das Blatt.

    Der Direktor der Schule erklärte sich gegenüber der Zeitung „The Sunday Times“ bereit, solche Zugeständnisse zu machen, wenn die Jungen danach „glücklicher werden und sich sicherer bezüglich ihrer geschlechtlichen Zugehörigkeit fühlen werden“.

    Mehr zum Thema: Norwegische Politiker fordern Beschneidungsverbot für Kinder unter 16 Jahren

    Derzeit dürfen Schülerinnen graue Hosen oder Röcke sowie dunkelblaue Jacken und Halstücher tragen. Jungen dagegen dürfen keine Röcke tragen und vor dem Alter von 16 Jahren auch keine Ohrringe.

    Im Vorjahr hatten 80 britische Schulen eine geschlechtlich-neutrale Schuluniform eingeführt, berichtet „The Telegraph“.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    12-Jährige toppt Einsteins und Hawkings IQ
    Frankreich: Bürgermeister wegen Äußerung über Mehrzahl muslimischer Kinder verurteilt
    Assad lässt seine Kinder Russisch lernen
    Umfrage: Junge Russen mögen Putin und Sozialismus
    Tags:
    Schüler, Schule, Großbritannien