Widgets Magazine
13:36 18 Oktober 2019
SNA Radio
    Disneyland

    Frischer Disney-Film geklaut: Hacker fordern „Lösegeld“

    © AFP 2019 / Bertrand Guay
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    3250
    Abonnieren

    Walt-Disney-Chef Bob Iger hat am Montag den Diebstahl eines frischen Kinofilms gemeldet, wie das US-Portal The Hollywood Reporter berichtet. Die Cyber-Räuber forderten nun ein Lösegeld, andernfalls wollten sie den möglichen Blockbuster schon im Voraus online veröffentlichen.

    Nach Angaben von Iger behaupten Hacker, sich Zugriff auf einen kurz vor der Premiere stehenden Disney-Film verschafft zu haben. Sollte das Filmunternehmen kein Lösegeld zahlen, würde dieser noch vor Kinostart im Internet veröffentlicht, hieß es. Laut Iger sollte eine „große Summe in Bitcoins“ gezahlt werden, sonst würden die Hacker erst fünf Filmminuten, dann den übrigen Film in 20-Minuten-Stückchen, bis die gesamte Summe einträfe.

    Disney lehnt eine Zahlung bislang ab. 

    Aus dem Hause Disney stehen derweil mindestens zwei große Filmstarts bevor: „Fluch der Karibik 5 – Salazars Rache“ und „Cars 3“. Auch Entwürfe zu einem neuen „Star-Wars“-Streifen seien im Gespräch gewesen.

    Zuletzt hatten Hacker zehn Teile der noch unveröffentlichten Serie „Orange ist he New Black“ auf einer Piratenseite online gestellt, nachdem der Streamdienst Netflix eine Lösegeldzahlung abgelehnt hatte.

    Obwohl das Hacken von aussichtsreichen Hollywood-Filmen keine Neuheit sei, so schreibt das Portal weiter, seien die Lösegeldforderungen doch neu. In einem früheren Bericht empfehlen Vertreter der US-Bundespolizei FBI, deren Filiale in Los Angeles schon jetzt überfordert sei mit all den Film-Klau-Fällen, dass die Filmunternehmen natürlich selbst abwägen müssten, es aber durchaus zu empfehlen sei zu zahlen. Die Hacker forderten „oft nicht mehr Geld, als eine Hotelunterbringung in Cannes“ kosten würde, hieß es. Selten seien die Summen höher als 80.000 Dollar, also für die Filmfirmen eher zu verschmerzen als Einbußen durch verfrüht online gestellte Filmausschnitte.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Mickey Maus und Winnie Puuh willkommen: Moskau bekommt die ersten zwei Disney Stores
    Dieses Land stuft Disneys „Die Schöne und das Biest“ als Gefahr für Jugendliche ein
    Französische Polizei fasst Terrorverdächtige – Disneyland Paris unter Angriffszielen
    Japan: Ex-US-Marinestützpunkt verwandelt sich in Disney-Vergnügungspark
    Tags:
    Hacker, Disney