14:24 02 Juni 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    111544
    Abonnieren

    Der russische Präsident Wladimir Putin hat am Samstag dem Schriftsteller und Drehbuchautoren Daniil Granin den Staatspreis der Russischen Föderation für das Jahr 2016 verliehen. Im Anschluss an die Zeremonie verriet Putin die Quelle für seine moralische Entlastung. Dies berichtet das Portal vesti.ru.

    „Wissen Sie, ich ertappte mich irgendwie bei dem Gedanken: Ich kam aus Moskau, bei mir war alles gut, alles klappte. Die Stimmung war gut. Ich kam nach St. Petersburg, saß im Auto – und mir fiel ein Stein vom Herzen. Die Entlastung setzt geistig, moralisch ein“, so Putin zu Granin.

    „Es schien, alles war gut, aber hier noch besser. Es ist dieses ungewöhnliche, sehr seltene, und sehr angenehme Gefühl“, fügte der Präsident hinzu.

    Daniil Granin erhielt den Staatspreis für seine herausragenden Leistungen im humanitären Bereich. Seine Auszeichnung schlug der russische Präsidialrat für Wissenschaft und Bildung vor.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Putin über Leben und Tod: Diesen Überlebenstipp gab ihm Castro
    Präsidialer Beruhigungs-Trick: Putin tröstet weinendes Kind im Kreml – VIDEO
    Kein Mitleid mit Rauchern? - Putin, Zeman und Lawrow finden Zeit zum Witzeln
    Grenell als US-Botschafter in Deutschland zurückgetreten
    Tags:
    Daniil Granin, Wladimir Putin, Russland