03:40 24 Juni 2018
SNA Radio
    Der ukrainische Präsident Petro Poroshenko

    Poroschenko: „Back in the USSR“ ab jetzt nur im Song

    © REUTERS / Valentyn Ogirenko
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    0 5107

    Einen Tag vor dem Wegfall der EU-Visumspflicht hat der ukrainische Präsident Petro Poroschenko eine „Rückkehr“ seines Landes in die Sowjetunion, die vor mehr als 25 Jahren zu existieren aufhörte, völlig ausgeschlossen.

    Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko und der Nato-Generalsekretär, Jens Stoltenberg
    © AP Photo / Mykola Lazarenko/Pool
    „Die Ukraine wird nicht mehr in die Sowjetunion zurückkehren“, sagte Poroschenko nach Angaben des Informationsportal „112 Ukraina“. „Die Worte ‚Back in the USSR‘ werden wir beim Beatles-Hören zu Ohren bekommen“, betonte der Präsident während der Eröffnung eines symbolischen Countdowns, der die verbliebene Zeit bis zur Aufhebung der Visumspflicht für die Ukraine zählt.

    Das EU-Parlament hatte am 6. April die Befreiung ukrainischer Staatsbürgerschaft von der Visumspflicht für kurzzeitige Aufenthalte im Schengen-Raum gebilligt. Am 11. Juni tritt die Aufhebung der Visumspflicht für Ukrainer für kurze Aufenthalte im Schengen-Raum in Kraft.

    Zum Thema:

    Steht EU vor Arbeitsmigrantenwelle aus Ukraine?
    Eisenbahn-Verbindung abseits der Ukraine: Strecke fast fertig
    Ukraine will Zugverkehr nach Russland einstellen - Medien
    Ukraine führt Sprachquoten für ihr Fernsehen ein
    Tags:
    Demokratie, nationale Idee, Unabhängigkeit, Verbindungen, Visaaufhebung, The Beatles, Petro Poroschenko, Sowjetunion, Moskau, Kiew, Ukraine, Russland