15:33 16 August 2017
SNA Radio
    Liebe im Weltall (Symbolbild)

    Nasa könnte für kosmischen Sex zahlen

    CC0
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    4707116

    Der Assistenzprofessor des Lehrstuhls für Medizin und Gesundheitsforschung von George Washington University, Dr. Kris Lehnhardt, hält es für möglich, dass die US-Raumfahrtagentur Nasa ein Forschungsprogramm über Sex im Weltall finanzieren wird. Dies berichtet die britische Zeitung „Daily Express“.

    Ihm zufolge sollen dafür ausgewählte Freiwillige mit Unterstützung der Nasa ins All geschickt werden. Die ausgewählten Versuchspersonen sollen dann gegen Bezahlung im Weltall Sex haben, sagte Lehnhardt in einer Vorlesung zum Thema der Problematik der Reproduktion von Menschen außerhalb der Erde.

    Diese Frage sei angesichts der möglichen Kolonialisierung von anderen Planeten durch Menschen sehr wichtig, schreibt die russische Nachrichtenagentur Nation News.     

    Zuvor hatten Experten über Schwierigkeiten berichtet, mit denen Menschen beim Geschlechtsverkehr im Weltall konfrontiert würden.

    Zum Thema:

    Sex im Weltraum: Was geht – und was nicht
    Neue Sintflut schon vor der Tür? Nasa liefert düstere Prognose
    NASA: Leben auf dem Mars gab es deutlich länger als vermutet
    Hier ist Leben möglich: Nasa zeigt potenziell bewohnbare Planeten - VIDEO
    Tags:
    bezahlt, Experten, Sex, Forschung, Weltall, Reproduktion, NASA, George Washington University, Dr. Kris Lehnhardt, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren