19:47 24 April 2019
SNA Radio
    Pokémon Go (Symbolbild)

    Pokémon-Go-Event in Chicago wird zum Mega-Flopp – VIDEO

    © REUTERS / Kim Kyung-Hoon
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    0 133

    In Chicago hat am Samstag eine riesige Party zum einjährigen Jubiläum des populären Smartphone-Spiels Pokémon Go stattgefunden. Tausende Fans haben sich in der US-Stadt versammelt, um seltene Cartoon-Figuren einzufangen. Ihnen wurde Medienberichten zufolge jedoch ein Strich durch die Rechnung gemacht. Die Organisatoren versprachen Entschädigungen.

    Es sollte ein riesiges Fest werden, das Pokémon-Go-Spieler weltweit vereinen sollte. Aufgrund technischer Probleme soll es aber unzähligen Festivalteilnehmern nicht möglich gewesen sein, sich einzuloggen. Die Organisatoren sollen versucht haben, die Besucher zu beruhigen und die Situation zu klären – jedoch erfolglos.

    Bei der Eröffnungszeremonie wurde der CEO der Pokémon-Go-Entwicklerfirma Niantic, John Hanke, sogar ausgebuht. In anderen im Internet veröffentlichten Videos ist zu hören, wie die Festivalbesucher im Chor „Wir können nicht spielen“ brüllen.

    Später hieß es, der Veranstalter (Niantic) würden seit Stunden an zwei Problemen arbeiten: Eines davon habe mit den Server-Providern zu tun, sprich die Mobilfunknetze seien überlastet. Das andere liege beim Organisator selbst.

    In einer Mitteilung entschuldigte sich später Niantic. Das Unternehmen versprach, das Eintrittsgeld von 20 Dollar zu erstatten sowie den enttäuschten Festivalgästen 100 Dollar in Form von sogenannten Poké-Münzen auf ihren Pokémon-Go-Konten gutzuschreiben. Außerdem sollen die Spieler ein äußerst seltenes Pokémon geschenkt bekommen, das sie in der App einsetzen können. 

    Einige Hardcore-Fans sollen jedoch für den Eintritt zum Festival einiges mehr als 20 Dollar bezahlt haben. Sämtliche Tickets waren Medienberichten zufolge schon nach zehn Minuten nach Verkaufsstart im Juni ausverkauft, weshalb später Eintrittskarten für rund 400 Dollar im Umlauf gewesen sein sollen.

    Pokémon Go ist eine unglaublich populäre Smartphone-App, entworfen von Nintendo und entwickelt von Niantic. Das Spiel beruht auf der Technologie der ergänzten Realität oder „Augmented Reality", wo sich die digitale und reale Welt vermengen: Auf den Handy-Bildschirm wird teilweise die echte Welt projiziert, die Grenzen zwischen real und virtuell verschwimmen. Ziel ist es, die Pokémon-Cartoon-Monster zu fangen. Nach seinem Start im Juli 2016 wurde das Spiel zu einem weltweiten Phänomen. Bisher soll es über 700 Millionen Mal heruntergeladen worden sein.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Russischer Blogger wegen Pokemon-Spielens in Kirche verurteilt
    Pokemon aus der Kreidezeit: So niedlich sahen die kleinsten Flugsaurier aus
    Pokemon „erobern“ Donbass: Nationalistenkämpfer bei Monster-Jagd erwischt - VIDEO
    USA: Spielen Männer denn kein Pokemon Go?
    Tags:
    App, Festival, Smartphones, Spiel, Pokemon Go, Niantic Labs, Nintendo, Chicago, Illinois, USA