15:56 10 April 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    9240
    Abonnieren

    Muslime sind immer besser in Deutschland integriert, vor allem am Arbeitsmarkt. Dies hat eine Studie der Bertelsmann-Stiftung ergeben.

    Laut den jüngsten Umfrageergebnissen leben in Deutschland circa 4,7 Millionen Muslime. Viele von ihnen sind demnach vor allem am Arbeitsmarkt gut integriert: Etwa 60 Prozent der Muslime arbeiten Vollzeit, 20 Prozent in Teilzeit. Schwerer hätten es in Deutschland hochreligiöse Muslime, deren Anteil im Land 40 Prozent beträgt.

    Laut der Studie erlernen 73 Prozent der in Deutschland geborenen Kinder muslimischer Einwanderer Deutsch als erste Sprache. Ein Fünftel der Muslime habe Deutsch als ihre erste Sprache genannt. Das Niveau der Schulabschlüsse unter Muslimen werde in Deutschland immer besser: Nur 36 Prozent der Muslime unter 17 Jahren hätten die Schule ohne Abschluss verlassen.

    Im Rahmen der Studie stellte es sich heraus, dass 78 Prozent der befragten Muslime in Deutschland häufig bzw. sehr häufig Freizeitkontakte zu Nichtmuslimen haben.

    96 Prozent der Muslime in Deutschland gaben laut der Umfrage an, sich mit Deutschland verbunden zu fühlen.

    Gleichzeitig zeigte die Studie, dass 19 Prozent der nichtmuslimischen Befragten in Deutschland muslimische Nachbarn ablehnen.

    An der Befragung hatten Ende 2016 mehr als 10.000 Menschen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Frankreich, Großbritannien und der Türkei teilgenommen. In Deutschland beteiligten sich daran mehr als 1100 Muslime.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Österreich: Holocaust-Leugner und Muslime-Hasser zu bedingter Haft verurteilt
    Erste Hochzeit schwuler Muslime im Netz aufgetaucht - VIDEO
    „China schuldet uns 351 Milliarden GBP“: Wie „globale Würfel“ bei Corona fallen – Geopolitikexperte
    Tags:
    Muslime, Integration, Deutschland