06:26 22 November 2017
SNA Radio
    Alkohol

    Russen trinken deutlich weniger Alkohol

    © Sputnik/ Mikhail Mordasow
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    4978494

    Nach jüngsten Angaben des russischen Gesundheitsministeriums ist der Alkoholkonsum in Russland innerhalb der letzten zehn Jahre deutlich gesunken, was auch andere Veränderungen im Leben des Landes mit sich gebracht hat.

    Der Alkoholkonsum ist auf 10,3 Liter pro Kopf der Bevölkerung gesunken. Im Jahr 2008 betrug er fast doppelt so viel – 18 Liter. Laut dem Sprecher des Gesundheitsministeriums Oleg Salagai änderten sich auch andere Kennwerte. So wurden in Russland weniger Krankheiten registriert, die durch Alkohol verursacht werden. Das wäre zum Beispiel Alkoholpsychose, die neben organischen Schäden an Magen, Leber oder Herz auch das Gehirn beeinträchtigt und damit psychische und Verhaltensstörungen hervorruft.

    Laut Salagai ist das Hauptziel des Kampfes gegen die Alkoholisierung, den Verbrauch von starken alkoholischen Getränken zu reduzieren, da gerade dessen Konsum mit einer hohen Sterberate verbunden sei. Für fast 50 Prozent aller Todesfälle sei hochprozentiger Alkohol verantwortlich.

    Zum Thema:

    Verbot abgelehnt: Belgische Abgeordnete dürfen im Parlament kostenlos Alkohol trinken
    Ukraine: Genuss von gepanschtem Alkohol endet für mehr als 50 Menschen tödlich
    Studie: Gleiche Einstellung zu Alkohol ist förderlich für die Ehe
    Tags:
    Gesundheit, Alkohol, Gesundheitsministerium Russlands, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren