06:39 06 Dezember 2019
SNA Radio
    Karen Schachnasarow bekommt den Goldenen Adler für seinen jüngsten Film Bely Tigr (White Tiger)

    "Die Russen kommen": Russischer Regisseur warnt Morgan Freeman vor Paranoia

    © Sputnik / Jekaterina Tschesnokowa
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    3840
    Abonnieren

    Als „gefährlich“ hat der russische Filmregisseur Karen Schachnasarow die jüngste Videobotschaft von Morgan Freeman bezeichnet, in der der 80-jährige Schauspieler von einem Krieg mit Russland spricht.

    Freeman hatte in einem Webvideo US-Präsident Donald Trump aufgefordert, den mutmaßlichen russischen Cyberangriffen während des US-Wahlkampfs nachzugehen und die „US-Demokratie zu schützen“. „Wir wurden attackiert. Wir sind im Krieg“, sagt der Schauspieler zu Beginn der Aufnahme.

    „Erklärungen wie jene von Freeman sind äußerst gefährlich, denn sie schüren grundlose Ängste und können mental instabile Menschen zu nicht adäquaten Handlungen provozieren“, kommentierte Karen Schachnasarow (65), bekannter russischer Filmregisseur („Der Zarenmörder“) und Direktor von Mosfilm, einem der größten Filmkonzerne Europas.

    Schachnasarow erinnerte in diesem Zusammenhang an die Geschichte des ersten US-Verteidigungsministers James Vincent Forrestal (Amtszeit 1947-1949), „der in einer psychiatrischen Klinik mit Paranoia und Schreien ‚Die Russen kommen!‘ sein Leben beendet hat“.

    „Ich würde Freeman raten, sich Stanley Kubricks ‚Dr. Strangelove or: How I Learned to Stop Worrying and Love the Bomb‘ (deutscher Titel: Dr. Seltsam oder: Wie ich lernte, die Bombe zu lieben – Anm. d. Red.) nochmal anzusehen. Dort dreht ein General wegen ‚die Russen kommen‘ durch und schickt auf eigene Faust Bomber gegen die Sowjetunion los. Dieser Film ist eine lehrreiche Geschichte über einen zufälligen Atomkrieg.“

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Alarm, Alarm: Zapad 2017 hat begonnen – woher kommt die Angst im Westen?
    Wer bedroht wen? – Experten-Runde zu Militärmanöver „Zapad 2017“
    Qualität anders als in EU: Deutsche und andere Marken sorgen für Verbraucherskandal in Russland
    Polens Präsident Duda will in Russland plötzlich keinen Nato-Feind mehr sehen – Moskau kommentiert
    Tags:
    Mosfilm, Hollywood, USA, Russland