19:14 23 Oktober 2018
SNA Radio
    Friedhof (Symbolbild)

    Bayern: Muslime fordern Grab mit Abstand zu „Ungläubigen“ – Bürgermeister kontert

    CC BY-SA 2.0 / Donna / Graves, Mist, Zombies...
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    8757336

    Eine muslimische Familie hat in Bayern für einen Angehörigen ein ganzes Gräberfeld mit einem Abstand zu den Gräbern von „Ungläubigen“ beansprucht, schreibt die „Münchener Tageszeitung“ auf ihrem Onlineportal.

    Der Bürgermeister von Oberhaching, Stefan Schelle (CSU), weigerte sich, auf dem Friedhof konfessionsgebunden Grabfelder zu schaffen. Eine muslimische Bestattung mit eigenen Ritualen – sofern mit sie mit den geltenden Gesetzen vereinbar seien – sei dennoch möglich. Die kreisrunde Struktur des Friedhofes erlaube es, die verstorbenen Muslime so zu beerdigen, dass sie auf der Seite liegend nach Mekka schauen.

    „Das ist auch kein Problem. Auf unserem Friedhof sind immer Gräber frei, die dorthin ausgerichtet sind“, so Schelle.

    Die Forderung der muslimischen Familie nach einem ganzen Gräberfeld, in dessen unmittelbaren Umkreis keine Ungläubigen bestattet werden dürfen, fand der Bürgermeister unannehmbar.

    Mehr zum Thema: Muslime fühlen sich diskriminiert – und trotzdem wohl

    „Ist der Abstand zum jüdischen Mitbürger weiter als zum christlichen oder zu jemand, der aus der Kirche ausgetreten ist? Oder steht im Koran eine Metervorgabe?“, fragte Schelle nach.

    Die Familie ließ sich durch die Nachfragen nicht von der Forderung abbringen und verwies auf ähnliche Anordnungen von Grabfeldern in München. Schelle hält aber den Anspruch für übertrieben und versteht unter dem „Dazugehören“ in der Gemeinde etwas anderes.

    „Es gehört zur Religionsfreiheit, dass man die andere Religion neben sich toleriert. Es muss ja auch der Christ tolerieren, dass neben ihm ein Muselmane liegt, “ so der Bürgermeister.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Merkel versichert: Сhristliche Kultur bleibt Leitgröße für Deutschland
    Belgien: Bürgermeister mit durchgeschnittener Kehle auf Friedhof entdeckt
    Appetit vergangen – Kannibale stellt sich mit Leichenteilen der Polizei
    Von „Martin“ zu „Muhammad“: So findet Radikalisierung im deutschen Gefängnis statt
    Tags:
    Muslime, Friedhof, Bayern, Deutschland