16:30 06 Dezember 2019
SNA Radio
    Wladimir Putin bei einer Sitzung des Rates für Menschenrechte, der 30. Oktober 2017

    Putin: 100. Jahrestag der Revolution muss Spaltung von Gesellschaft beenden

    © Sputnik / Ramil Sitdikow
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    100 Jahre Oktoberrevolution (15)
    2725
    Abonnieren

    Die russische Gesellschaft soll laut Russlands Präsident Wladimir Putin den 100. Jahrestag der Oktoberrevolution als Symbol für die Überwindung der Spaltung wahrnehmen, die das Land in zwei Lager geteilt hat.

    Die Eröffnung des Mahnmals zum Gedenken der Opfer politischer Repressionen in Moskau sei am hundertsten Revolutionsjahrestag besonders aktuell.

    „Ich hoffe, dass unsere Gesellschaft dieses Datum als einen Schlussstrich unter den dramatischen Ereignissen, die das Land und das Volk geteilt haben, wahrnimmt“, äußerte der Staatschef bei einer Sitzung des Rates für Menschenrechte.

    Der Jahrestag soll demnach zum Symbol für die Überwindung dieser Spaltung, der „gegenseitigen Aufmunterung und der Akzeptanz der Geschichte des Landes, wie sie ist – mit ihren großen Siegen und tragischen Ereignissen“, werden.

    Mehr zum Thema: Zwischen Gewalt und Frieden: Oktober-Revolution vor 100 Jahren

    Putin drückte seine Überzeugung aus, dass der Rat auch weiter an der Vereinigung der Gesellschaft arbeiten und als „objektiver, weiser Richter bei der Lösung verschiedener, auch der schwersten Probleme, auftreten werde.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    100 Jahre Oktoberrevolution (15)

    Zum Thema:

    100 Jahre Oktoberrevolution: Russen verspüren keinen Stolz
    100 Jahre Oktoberrevolution: Kehren die alten Gespenster zurück?
    Heldinnen der Russischen Revolution
    Russische Revolution nach 100 Jahren – ist Aussöhnung in Sicht?
    Tags:
    Revolution, Oktoberrevolution 1917, Oktoberrevolution in Russland, Oktoberrevolution, Wladimir Putin, Russland