14:51 04 April 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    2432
    Abonnieren

    Zusammenhalt in der Familie, gute Bildung und unabhängige Wissenschaft – das sind die Grundfesten eines souveränen Staates, sagte der russische Patriarch Kyrill auf dem 21. Ökumenischen russischen Volkskonzil laut der Zeitung „Wedomosti“.

    Die Familie sei der Ort, wo Traditionen, Umgangsformen und sogar Berufe weitergegeben werden. Dabei werde die Familie wie die Gesellschaft durch die selben Herausforderungen bedroht: Durch „extreme Ausprägungen der Juvenal-Justiz, gleichgeschlechtliche Ehen, die Behauptung des Transhumanismus“, so der Patriarch.

    Um im 21. Jahrhundert die staatliche Souveränität zu bewahren, sei es – über die Familie hinaus – wichtig, die eigene Wissenschaft und Pädagogik wiederaufzubauen und zu entwickeln. Dies werde zwar den Widerstand Jener hervorrufen, die sich für weltweit einheitliche Bildungsstandards starkmachen. Doch könne dies auch international von Interesse sein: „Russische Bildung könnte zum Vorbild werden – ebenso wie die russische Wissenschaft und die russische Literatur“, sagte der Patriarch.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Patriarch: Fast eine halbe Million Christen aus Syrien geflohen
    Patriarch Kyrill und die Queen – eine inspirierende Zusammenkunft in London
    Lieblingsrasse der Queen: Londoner machen Patriarch Kyrill knuddeliges Geschenk
    Patriarch Kyrill: Anti-Terror-Kampf in Nahost ist „heiliger Krieg“
    Tags:
    Staat, Stärke, Kultur, Wissenschaft, Familie, Patriarch Kyrill, Russland