17:54 23 November 2017
SNA Radio
    Polizei in Deutschland (Archiv)

    Einbrüche: Kann Berliner Polizei sich nicht einmal selbst schützen? – Medien

    © AFP 2017/ Julian Stratenschulte / dpa
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    51769754

    Die Berliner Polizei hat laut dem „Berliner Kurier“ Probleme mit der Sicherheit ihrer Gebäude: Innerhalb der vergangenen vier Monate ist bei der Polizei mindestens fünfmal eingebrochen worden.

    Der jüngste Vorfall soll sich demzufolge am 5. Juli ereignet und das eingezäunte Gelände an der Belziger Straße in Schöneberg betroffen haben. Die Täter suchten einen Audi A6, der am selben Tag nach einem illegalen Rennen beschlagnahmt wurde. Das Auto soll am 27. März beim spektakulären Diebstahl der Goldmünze „Big Maple Leaf“ (Wert: 3,75 Millionen Euro) als Fluchtwagen genutzt worden sein.

    Mehr zum Thema: Arabischstämmige Praktikantin schnüffelte in Berliner Polizei-Computer

    Am 18. September verschafften sich Unbekannte Zugang zur polizeihistorischen Sammlung im Polizeipräsidium und stahlen Exponate. Zwei Mal – am 17. und am 20. Oktober – gelangten Unbekannte an der Cecilienstraße in Biesdorf auf ein Sicherstellungsgelände für Autos. Sie klauten einen beschlagnahmten BMW und einen Audi. Wie die Polizei erst am Dienstag mitteilte, nahm sie bereits am vergangen Freitag einen 31-Jährigen fest, der an der Cecilienstraße einen sichergestellten Wohnwagen aufbrechen wollte.

    „Eine Unterwanderung der Polizei ist gar nicht notwendig, wenn jeder Kriminelle ohnehin in die Polizeigebäude hineinspazieren und sich an Daten und Beweismitteln bedienen kann“, meint der FDP-Innenpolitiker Marcel Luthe.

    Die meisten Gebäude der Polizei werden von privaten Sicherheitsdiensten bewacht, darunter sollen auch Subunternehmer arabischer Clans sein. Unklar ist bisher, ob sie für einige der Einbrüche mit verantwortlich sind. Die Polizei selbst äußert sich bisher nicht zu den Vorkommnissen.

    Zum Thema:

    „Hass und Gewalt“ in Polizeiakademie – Inwieweit ist Migrationshintergrund schuld?
    „Feind in unseren Reihen“: Tonaufnahme über Muslime an Berliner Polizeischule
    „Das darf niemand verschweigen“: GdP-Sprecher zu Kriminalität in Berlin
    Berlin: Polizei stellt Waffen und große Menge Munition in Islamistenszene sicher
    Tags:
    Sicherheit, einbruch, Polizei, Berlin, Deutschland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren