02:55 17 Februar 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    21397
    Abonnieren

    Der Amerikaner Michael Wolfe ist zu 15 jahren Haft verurteilt worden, nachdem er Fenster und Leuchten einer Moschee demolierte und dort Schweinefleisch hinterließ, berichtet The Florida Today.

    Der 37-jährige Mann hatte im Januar 2016 mithilfe einer Machete mehrere Lampen und Fenster in der Moschee Masjid Al-Munin in der Stadt Titusville in Zentralflorida eingeschlagen. Nach dem Angriff habe er ein Stück rohes Schweinefleisch neben der Eingangstür liegen lassen.

    Die Straftat ist von einer Überwachungskamera aufgezeichnet worden.

    Wolfe ließ sich auf einen Deal mit den Ermittlern ein und bekannte sich eines Hassverbrechens schuldig, was allerdings ein erschwerender Umstand ist. Für den Deal wurde der ursprüngliche Vorwurf des versuchten Einbruchs und Raubes  fallengelassen

    Er war bereits vor der Tat polizeibekannt und mehrmals wegen Raubüberfällen, Drogenbesitzes und anderen Straftaten verurteilt worden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    12-Punkte-Plan für die Ukraine – der Skandal von München, den keiner mitbekam
    „Immer kontrovers“: Erdogan hält US-Äußerungen zu Syrien für unglaubwürdig
    Iran erstmals in seiner Geschichte nicht vom Öl abhängig – Ruhani
    Russische Ex-Präsidentschaftskandidatin Sobtschak veröffentlicht Oben-ohne-Foto
    Tags:
    Schweinefleisch, Moschee, USA