SNA Radio
    Diensthund (Symbolbild)

    Freiburg: Betrunkener Flüchtling greift Polizisten an – Diensthund übt Rache

    © Sputnik / Ilya Pitalev
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    5559517
    Abonnieren

    Ein Diensthund der Polizei hat in einer Freiburger Asylunterkunft einen Randalierer unter Kontrolle gebracht, nachdem dieser einen Beamten der Hundestaffel angegriffen hatte, teilt das Unternehmen news aktuell unter Berufung auf das Polizeipräsidium Freiburg am Mittwoch mit.

    Der Vorfall ereignete sich am 22. Dezember, als Beamte des Polizeireviers Freiburg-Süd und eine Streifenbesatzung der Hundestaffel wegen einer Schlägerei kurz vor 24 Uhr im Einsatz waren.

    Mehr zum Thema: „Staatsversagen“: Mannheim hilflos gegen Gruppe minderjähriger Brutalo-Flüchtlinge

    In der Unterkunft trafen die Polizisten auf einen offensichtlich angetrunkenen 19-Jährigen aus Syrien, der völlig überraschend einem Beamten der Hundestaffel einen gezielten Kopfstoß verpasste. Der Angreifer erlitt eine leichte Verletzung, als er unter Einsatz eines Diensthundes handlungsunfähig gemacht worden war. Der Polizeibeamte musste in einer Klinik ambulant behandelt werden.

    Mehr zum Thema: Merkel ignoriert Flüchtlingsrechnung aus Freiberg

    Der Beschuldigte muss sich nun wegen gefährlicher Körperverletzung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte verantworten. Die zuständige Ausländerbehörde wird über den Vorfall informiert, so das Polizeipräsidium.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Externalisierung“: Wem muss es schlecht gehen, damit es Deutschen gut geht?
    Nicht rechtzeitig abgeschoben: Asylant tötet Späti-Verkäufer und flüchtet
    Werden Migranten die EU begraben?
    „Viertes Reich“? Warum EU-Asylpolitik scheiterte – Stimme aus Luxemburg
    Tags:
    Asylheim, Asylbewerber, Hund, Migranten, Asyl, Polizei, Freiburg, Deutschland