20:09 27 September 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    21425
    Abonnieren

    Der australische Premierminister Malcolm Turnbull ist mit einer Geldstrafe in Höhe von 250 Australischen Dollar belegt worden, weil er ohne Schwimmweste mit einem Boot unterwegs war. Wie die britische Zeitung „The Telegraph“ am Freitag berichtet, konnte das Delikt anhand eines Fotos nachgewiesen werden, das in den Medien erschienen war.

    Auf Facebook hat sich Turnbull bereits geäußert: Er sei zwar nur etwa 20 Meter von der Küste entfernt gewesen, dennoch sei es wichtig, die Regeln zu befolgen, die ja schließlich zur Sicherheit der Bevölkerung beitragen würden. 

    ​„Lektion gelernt: Ich werde dafür sorgen, immer eine Schwimmweste in meinem Schlauchboot zu tragen, unabhängig davon, wie nahe ich mich an der Küste befinde, genauso wie ich es auch in meinem Kajak tue“, schrieb er.

    Zuvor wurde von einem 86-jährigen deutschen Rentner berichtet, von dem ein Bußgeld in Höhe von 35 Euro verlangt wurde, weil er sich für wenige Minuten an einer Bushaltestelle ausgeruht haben soll. 

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Rätselhaftes Seewesen an Strand in Australien entdeckt
    Mutmaßlicher nordkoreanischer Agent in Australien festgehalten
    Tödlicher Regen in Australien: Giftbiester prasseln ins Haus
    Australien: Todesinsel zeigt ihre Leichen
    Tags:
    Schwimmweste, Bushaltestelle, Küste, Boot, Facebook, The Telegraph, Malcolm Turnbull, Deutschland, Australien