19:39 15 Dezember 2018
SNA Radio
    Ein Flüchtling (Symbolbild)

    Deutschland: Umstrittener DNA-Test zur Altersbestimmung überführt Flüchtling

    © REUTERS / Darrin Zammit Lupi
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    91630

    Im Rahmen eines Aufenthaltsverfahrens hat ein junger Flüchtling angegeben, minderjährig zu sein. Der Landkreis Hildesheim setzte jedoch einen neuen DNA-Test zur Altersbestimmung ein, der etwas ganz anderes ergab, berichtet der „Stern“ am Mittwoch.

    Die DNA aus einer Blutprobe des Flüchtlings wurde dem Magazin zufolge im vergangenen Mai in einem kalifornischen Labor erfolgreich untersucht. Nach der Analyse konnte man mit einer Wahrscheinlichkeit von 95 Prozent sagen, dass der Flüchtling zwischen 26,4 und 29 Jahren alt ist. Zu 99,999 Prozent sei er auf jeden Fall älter, als er zu sein behauptete.

    Mehr zum Thema: Volljährige „Flüchtlingskinder“: „Polizei weiß das seit 2015 – Politiker ignorant“

    Die Methode könnte eine neue Diskussion um die Altersbestimmung von Flüchtlingen in Deutschland auslösen. In den vergangenen Tagen forderten Thomas de Maizière und SPD-Fraktionschefin Andreas Nahles bereits bundeseinheitliche Tests bei Flüchtlingen, über deren Alter Zweifel bestünden.

    Untersuchungen auf der Basis von Röntgenbildern wurden bisher teilweise abgelehnt, weil die Flüchtlinge nicht der Strahlenbelastung ausgesetzt werden sollten. Für den in Hildesheim angewandten Test sind allerdings nur Proben von Speichel und Blut notwendig.

    Mehr zum Thema: Experte: Warum kein Familiennachzug aus Syrien und dem Irak notwendig ist

    Um das Alter eines Menschen zu bestimmen, werden zahlreiche Genbausteine untersucht, an denen sich altersbedingt chemische Veränderungen nachweisen lassen – die sogenannte Methylierung.

    „Es ist, als würde die DNA im Laufe des Lebens rosten“, sagte der Autor der Methode, der deutsch-amerikanische Humangenetiker und Biostatistiker Steve Horvath von der University of California in Los Angeles, dem „Stern“.

    Von diesem „Rost“ kann ein Labor das biologische Alter des Menschen ableiten. Die Abweichungen vom rechnerischen Alter aus der Geburtsurkunde seien nur gering – besonders bei jüngeren Menschen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Viertes Reich“? Warum EU-Asylpolitik scheiterte – Stimme aus Luxemburg
    Neue Studie: Mehr Flüchtlinge – mehr Straftaten
    Orban stuft Flüchtlinge als „muslimische Invasoren“ ein
    Werden Migranten die EU begraben?
    Tags:
    Alter, Asylantrag, Flüchtling, Asylbewerber, DNA, Migranten, Thomas de Maizière, Deutschland