01:36 11 Dezember 2019
SNA Radio
    Polizei in Schweden

    Nach Sexualdelikten und Bandenverbrechen: EU-Land will mit Militärgewalt durchgreifen

    © AP Photo / Adam Ihse/TT News Agency
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    1212917
    Abonnieren

    Im Kampf gegen die organisierte Kriminalität hat Schwedens Ministerpräsident Stefan Löfven die Bereitschaft seines Landes angekündigt, mit militärischer Gewalt durchzugreifen.

    In den vergangenen Jahren nahm die Kriminalität in Schweden zu. Besonders häufig ist die Stadt Malmö Schauplatz von Verbrechen. Am 17. Januar kam es dort zu einer Explosion neben einer Polizeistation. In der Stadt tobt ein Machtkampf verschiedener Gangs. Malmö wird außerdem von einer Welle von Gruppenvergewaltigungen heimgesucht: Seit November 2017 gab es bereits vier derartige Verbrechen in der Stadt.

    Mehr zum Thema: Werden Migranten die EU begraben?

    Vor den schwedischen Parlamentswahlen im September wurde die Welle von Gewalt auch in der ersten Sitzung des Nationalrats zum Thema. Löfven zufolge wird Schweden alles tun, was nötig ist, um die Bandenkriege zu beenden – schlimmstenfalls auch mit militärischer Gewalt, meldet die schwedische Nachrichtenagentur TT.

    „Es wäre nicht meine erste Wahl, das Militär einzusetzen. Aber ich will alles Nötige tun, um der schweren, organisierten Kriminalität den Garaus zu machen“, sagte der Sozialdemokrat am Mittwoch laut dem Fernsehsender SVT.

    Damit reagierte der Regierungschef auf Ängste in der Bevölkerung: Immer mehr Schweden fühlen sich nachts auf der Straße unsicher. Die Regierung kündigte deswegen mehr Geld für die Polizei und schärfere Waffengesetze an. Auch sollen Ermittler einfache Telefongespräche und E-Mails überwachen dürfen.

    Mehr zum Thema: Polizeiwagen explodiert im schwedischen Malmö – FOTO

    In diesem Jahr plant Schweden, die 2010 abgeschaffte Wehrpflicht wieder einzuführen. Falls vom Parlament abgesegnet, soll diese Maßnahme aktuelle Personallücken im Heer schließen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Finanzexperte: Die Flüchtlingskrise kostet Deutschland fast eine Billion Euro
    Dänische Migrations-Ministerin muss vor wütenden Migranten fliehen – VIDEO
    „Staatsversagen“: Mannheim hilflos gegen Gruppe minderjähriger Brutalo-Flüchtlinge
    Volljährige „Flüchtlingskinder“: „Polizei weiß das seit 2015 – Politiker ignorant“
    Tags:
    Migrationshintergrund, Kriminalpolizei, Kriminelle, Militär, Armee, Einwanderer, Flüchtling, Asylbewerber, Banditen, Verbrechen, Migrationskrise, Delikt, Kriminalität, Vergewaltigung, Migranten, Polizei, Armee, Stefan Löfven, EU, EU-Länder, Malmö, Europäische Union, Europa, Stockholm, Schweden