08:10 21 August 2018
SNA Radio
    Donald Trump

    So will Trump Schullehrer vor Schießereien schützen

    © REUTERS / Carlo Allegri/File Photo
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    91020

    US-Präsident Donald Trump schlägt für Schullehrer bzw. -mitarbeiter verdecktes Waffentragen als Schutzmittel gegen Angriffe von Verbrechern vor. Wie er am Mittwoch bei einem Treffen mit Schullehrern und Schülern sagte, muss das Schulpersonal Waffen tragen und entsprechend ausgebildet werden, damit es in Schulen keine waffenfreien Zonen mehr gebe.

    Die Diskussion um das Waffenrecht war kurz nach dem Amoklauf an einer Schule im US-Bundesstaat Florida mit 17 Todesopfern wieder entflammt. Nach Angaben der Polizei der Gemeinde von Parkland eröffnete ein früherer Schüler an der Marjory Stoneman Douglas High School das Feuer und erschoss sowohl Schüler als auch Erwachsene.

    Wie Trump dazu äußerte, versuchen Verbrecher, in „waffenfreien Zonen“ Menschen zu erschießen, und wüssten dabei, dass niemand das Feuer erwidern werde. Ihm zufolge müssen neben Lehrern auch ehemalige Militärangehörige, die Waffen richtig handhaben, als Schutzpersonal an Schulen eingestellt werden.

    Trump verwies darauf, dass eine Schussattacke im Durchschnitt rund drei Minuten dauert, während die Polizei erst in fünf bis zehn Minuten am Tatort eintreffen könne.

    Der Präsident versprach zugleich, „sehr strenge“ Kontrollregeln für die Genehmigungserteilung für den Waffenkauf zu erlassen. Ihm zufolge soll nächste Woche das Thema der Sicherheit in den Schulen mit Vertretern etlicher Bundesstaaten diskutiert werden.

    Die zweite Änderung zur US-Verfassung schützt das Recht des Einzelnen auf das Tragen von Waffen. Eine einflussreiche Lobby tritt gegen jegliche Einschränkungen für den Waffenkauf auf. Laut Ergebnissen von Umfragen unterstützt hingegen eine überwiegende Mehrheit der US-Amerikaner eine Verschärfung der Kontrollregeln zum Besitz und Führen von Schusswaffen.

    Zum Thema:

    Sitzblockade im US-Kongress: Demokraten fordern Abstimmung über Waffenbesitz-Entwurf
    Tags:
    Schulen, Diskussion, Amoklauf, Waffen, Treffen, Donald Trump, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren