04:25 27 April 2018
SNA Radio
    Flaggen von der USA und Deutschlands

    Stimmung kippt: Mehrheit der Deutschen hält Beziehungen mit USA für schlecht

    © AFP 2018 / Daniel Roland
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    0 2267

    Die antiamerikanische Stimmung in der deutschen Bevölkerung nimmt anscheinend weiter zu. Eine Umfrage des renommierten Pew Research Centers und der Körber-Stiftung hat ergeben, dass die Mehrheit der Deutschen die Beziehungen zu den USA als schlecht und zerrüttet ansieht. Zumindest einen der Gründe will die Untersuchung gefunden haben.

    Laut der Umfrage haben die Amerikaner und die Deutschen sichtlich ein unterschiedliches Bild voneinander.

    Die Amerikaner sollen Deutschland eher positiv gegenüberstehen. 68 Prozent der US-Bürger halten laut den Umfrage-Ergebnissen das Verhältnis zu der Bundesrepublik für gut. Dieses Bild soll dabei recht konstant sein – es habe sich seit Jahren kaum verändert.

    Auf der anderen Seite sieht es wohl anders aus.

    In Deutschland bewerte mittlerweile nur noch eine Minderheit die Beziehungen zu den Vereinigten Staaten positiv – nämlich nur 44 Prozent. Das ist ein neuer historischer Tiefpunkt in der Wahrnehmung der USA von den Deutschen.

    Einen erheblichen Einschnitt soll die US-Popularität dabei nach dem Sieg von Donald Trump bei den Präsidentschaftswahlen erfahren haben.

    Bei den gemeinsamen Themen hoben die Amerikaner dabei die Sicherheit und die gemeinsame Verteidigung hervor, in Deutschland unterstrichen die Befragten vor allem die „gemeinsamen demokratischen Werte“.

    Deutschland befindet sich an dritter Stelle der wichtigsten außenpolitischen Partner der Amerikaner. Umgekehrt befinden sich die USA bei den Deutschen auf Platz zwei hinter Frankreich.

    Zum Thema:

    Scheidung mit Hindernissen: deutsch-amerikanische Entfremdung
    Nach 55 Jahren: Das deutsch-amerikanische Volksfest in Berlin vor dem aus
    Tags:
    Popularität, Stimmung, Umfrage, deutsch-amerikanische Beziehungen, Beziehungen, historischer Tiefpunkt, US-Präsidentschaftswahlen 2016, Körber-Stiftung, Pew Research Center, Donald Trump, Frankreich, Deutschland, USA