21:14 21 April 2018
SNA Radio
    BKA-Mitarbeiter im Einsatz (Archivbild)

    Tschetschenische Banden in Deutschland immer aktiver – BKA warnt vor neuer Taktik

    © AP Photo / Keystone/ Regina Kuehne
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    101673

    Kriminelle Banden aus der russischen Teilrepublik Tschetschenien breiten sich in Deutschland immer stärker aus. Nach Angaben der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (FAZ) beobachtet das Bundeskriminalamt (BKA) dabei eine Veränderung der Vorgehensweise dieser Gruppen, die nicht unterschätzt werden dürfe.

    „Früher fielen Kriminelle aus Tschetschenien vor allem dadurch auf, dass sie für andere Gruppierungen tätig waren. Heute wollen sie nicht mehr nur Dienstleister sein“, sagt der Kriminaldirektor Michael Nagel vom Bundeskriminalamt gegenüber der FAZ.

    Tschetschenische Banden in Berlin etwa hätten sich erfolgreich im Drogenhandel durchgesetzt und seien sehr gewaltbereit. Immer häufiger würden sie Gewinne aus ihren kriminellen Geschäften in legale Wachschutzfirmen und Sicherheitsunternehmen investieren.

    Die deutschen Sicherheitsbehörden beobachten darüber hinaus persönliche Kontakte und enge finanzielle Beziehungen zwischen tschetschenischen Kriminellen in Deutschland und dem Präsidenten der russischen Teilrepublik, Ramsan Kadyrow.

    „Die Gefahr, die von nordkaukasischen und vor allem tschetschenischen Tätergruppen ausgeht, darf nicht unterschätzt werden“, warnt BKA-Mann Nagel.

    Ihm zufolge muss rechtzeitig eingeschritten werden, bevor sich „kriminelle Vereinigungen dauerhaft in Deutschland etablieren könnten.“

    Insgesamt sollen rund 250 Personen aus Tschetschenien und dem Nordkaukasus in Deutschland unter Beobachtung stehen.

    Zum Thema:

    Putin: Russen erwarten von Innenministerium aktiven Kampf gegen Kriminalität
    Cyber-Kriminalität: Russland hofft auf positive Reaktion auf seine Vorschläge – Putin
    Kriminalität und Leidenschaft: Alle Rosen aus Blumenladen in Riga entwendet
    Kriminalität hat keine Nationalität - Braunschweiger Kripo-Chef Küch
    Tags:
    Vorgehensweise, Drogenhandel, neue Taktik, kriminelle Banden, Bundeskriminalamt (BKA), Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ), Ramsan Kadyrow, Michael Nagel, Nordkaukasus, Tschetschenien, Berlin, Deutschland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren