14:40 21 November 2018
SNA Radio
    Der Leiter des Österreich Institut Moskau, Dr. Thomas Stiglbrunner; Außenministerin Karin Kneissl; die Geschäftsführerin der Österreich Institut GmbH, Dr. Katharina Körner (v.l.n.r.)

    Österreich Institut Moskau: Deutschunterricht professionell und mit Charme

    © Sputnik / Natalia Pawlowa
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    Natalia Pawlowa
    1552

    In Moskau wird Deutsch von Österreichern unterrichtet. Gerade in Zeiten der internationalen Anspannung ist es wichtig, im Dialog zu bleiben. Das Österreich Institut kann dazu einen praktischen Beitrag leisten, sagte im Sputnik-Gespräch die Geschäftsführerin der Österreich Institut GmbH, Dr. Katharina Körner.

    Laut Dr. Körner sind die Beziehungen zwischen Österreich und Russland in politischer, wirtschaftlicher, historischer und kultureller Hinsicht traditionell sehr eng. In letzter Zeit ist die Anzahl der russischen Staatsbürger in Österreich stark gewachsen. Auch die Wirtschaftsbeziehungen haben immer mehr zugenommen, es gibt viele russische Firmen in Wien.

    „Wir freuen uns sehr, dass wir gerade in diesen Zeiten der internationalen Anspannung das Institut der deutschen Sprache in Moskau, das ein Teil der Auslandskulturarbeit Österreichs ist, eröffnet haben. Österreich ist neutral und freut sich, wenn die Kommunikation offen bleibt – so können leichte Lösungen gefunden werden. Wir sehen unser Ziel als eine Brückenbauerfunktion.“

    Außenministerin Karin Kneissl mit Kindern bei der Eröffnung des Österreich Instituts
    © Sputnik / Natalia Pawlowa
    Außenministerin Karin Kneissl mit Kindern bei der Eröffnung des Österreich Instituts

    Die österreichische Außenministerin Karin Kneissl (FPÖ) hat das Institut während Ihres Besuches in Russland eröffnet. Das erweitere Kontakt von Mensch zu Mensch, was sehr wichtig sei, so Kneissl.

    „Spracherwerb ist etwas, wo man nicht nur Vokabeln lernt, sondern wo es möglich wird, in die Gedankenwelt des Anderen einblicken zu dürfen. Wer die russische Sprache leider nicht erlernt hat, durfte die russische Literatur nur in Übersetzungen lesen“, bedauert die Ministerin. Zu ihren Lieblingsbüchern russischer Autoren gehöre u. a. „Der Meister und Margarita“ von Bulgakow, fügte sie hinzu.

    Außenministerin Karin Kneissl mit Kindern bei der Eröffnung des Österreich Instituts
    © Sputnik / Natalia Pawlowa
    Außenministerin Karin Kneissl mit Kindern bei der Eröffnung des Österreich Instituts

    Das Österreich Institut bietet Deutschunterricht „professionell und mit Charme“ an, sagte sein Direktor Thomas Stiglbrunner gegenüber Sputnik. Es gebe hier ein vielfältiges Kursangebot für Privatpersonen sowie für Firmen, auf allen Niveaus und für alle Altersstufen.

    „Für Menschen, die besonders schnell Deutsch lernen möchten, haben wir einen speziellen Kurs. Darüber hinaus bieten wir ein speziell auf Firmen zugeschnittenes Deutschkursangebot an. Wir bieten Deutschkurse für Juristen, für den Tourismus und für Gesundheitsberufe an. D. h. jedes Gebiet können wir abdecken“, betonte Stiglbrunner.

    Seinen Worten zufolge ist Englisch kein Konkurrent zum Deutschen: „Es ist gut und schön, dass jeder Englisch kann. Aber alleine mit Englisch hat man auf dem Job-Markt relativ wenige Chancen, eine zweite Sprache ist unerlässlich. Deutsch wird die wichtigste Sprache innerhalb der EU nach dem Ausscheiden Großbritanniens aus der Europäischen Union. Wenn junge Menschen sich umorientieren wollen, beruflich erfolgreich sein wollen, dann ist Deutsch die Chance, das zu nutzen.“

    Das Österreich Institut Moskau bietet international anerkannte Sprachprüfungen auf allen Niveaustufen von A1 bis C2 an. Das Österreichische Sprachdiplom (ÖSD) ist ein international anerkanntes Prüfungssystem für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache.

    Von der Republik Österreich ins Leben gerufene Sprachinstitute gibt es bereits in Italien, Tschechien, der Slowakei, Ungarn, Polen, Bosnien-Herzegowina und Serbien.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Krim-Führung heißt deutsche und österreichische Unternehmer willkommen
    EXKLUSIV: Russischer Botschafter in Wien zu russisch-österreichischen Beziehungen
    Vermittlerrolle neutralen Österreichs wahrnehmen – Experte zu Kneissls Moskau-Reise
    Tags:
    Eröffnung, Sprachunterricht, Österreich Institut, Freiheitspartei Österreichs (FPÖ), Karin Kneissl, Moskau, Russland, Österreich