04:03 11 August 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    0 316
    Abonnieren

    Am Mittwochmorgen ist das Gebäude des Bildungsamts in der Stadt Dschalalabad überfallen worden. Laut Angaben der afghanischen Nachrichtenagentur Pajhwok wurde ein Sprengsatz gezündet und dann ein Brand gestiftet.

    Infolge der Attacke seien bislang zehn Menschen ums Leben gekommen und weitere zehn Menschen seien verletzt worden, meldet der TV-Sender Tolo-News.

    Zudem sollen die Angreifer mehrere Geiseln genommen haben.

    Andere Sputnik-Artikel: Afghanistan: Dreifache Explosion in Stadion — Tote und Verletzte>>>

    Augenzeugen berichteten gegenüber Tolo News, dass sich etwa 50 Menschen im Gebäude befinden können.

    Laut Medienangaben sind die Auseinandersetzungen der Sicherheitskräfte mit den Angreifern jetzt zu Ende.

    Am Dienstag war über ein Selbstmordattentat in Dschalalabad berichtet worden, das ebenfalls zu mindestens zehn Toten geführt hatte.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    USA werfen Iran Terrorakt-Planung durch Botschaften vor
    Fake Terror: „Geheimdienste inszenieren meist Anschläge“ – Internationaler Experte
    US-Strategie in Afghanistan: Weißes Haus verrät Pläne
    „Weiter so!“ – Oskar Lafontaine platzt bei Olaf Scholz als SPD-Kanzlerkandidat der Kragen
    Tags:
    Angriff, Geiselnahme, Brand, Explosion, Dschalalabad, Afghanistan