06:31 20 September 2018
SNA Radio
    Die Moskauer Buchmesse

    Internationale Buchmesse in Moskau

    © Sputnik / Ewgenij Odinokow
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    Nikolaj Jolkin
    1200

    Traditionsgemäß wird sie zum bedeutendsten literarischen Ereignis des Jahres mit Autorenabenden, Präsentationen von Neuerscheinungen und Lesungen. Die Anzahl der ausländischen Autoren ist diesmal etwas kleiner als im Vorjahr, dafür sind viele neue Länder vertreten wie Katar, Kuweit und Pakistan.

    Die Moskauer Buchmesse gehört zu den ältesten Veranstaltungen dieser Art in Osteuropa. Laut den Organisatoren werden auf ihr gut 100.000 Bücher von 300 russischen Verlagen vorgestellt, von großen, aber auch von kleineren privaten. Hier sind auch Verlage aus 25 Ländern zu Besuch. „Auf unserer Messe kommt es zur erhabenen Versöhnung zwischen dem Papierbuch und den elektronischen Ausgaben.“

    Alla Lagutina, Autorin, Model und Vize-Miss Moskau weiß, dass die Schönheit eine Ressource ist.
    © Sputnik / Nikolaj Jolkin
    Alla Lagutina, Autorin, Model und Vize-Miss Moskau weiß, dass die Schönheit eine Ressource ist.

    >>Andere Artikel von Nikolaj Jolkin: Shvabe’s allsehendes Auge

    Spannend verlief die Diskussion über die Literatur, die von der späten UdSSR handelt, von der Freiheit damals und jetzt, mit der Frage: Ist das Nostalgie oder Befreiung? Auf einem der Diskussionsforen hat der französische Schriftsteller Bernard Werber seinen neuen Roman „Depuis l'au-delà“ über die Rätsel des Todes und die Geheimnisse des jenseitigen Lebens präsentiert, es fand ein offenes Interview für Messebesucher mit John Patrick Hemingway, einem Enkel von Ernest Hemingway, statt. Letzterer stellte sein Buch mit Familienerinnerungen „Strange Tribe“ vor, in dem er über das schwierige Verhältnis seines Vaters Gregory zu dem berühmten Großvater berichtet.

    • Gute Botschaft Verlag Dillenburg mit seinen Publikationen zu Bibel
      Gute Botschaft Verlag Dillenburg mit seinen Publikationen zu Bibel
      © Sputnik / Nikolaj Jolkin
    • Neue Gorbi-Bücher von Moskauer Verlagen
      Neue Gorbi-Bücher von Moskauer Verlagen
      © Sputnik / Nikolaj Jolkin
    • Die Moskauer Buchmesse
      Die Moskauer Buchmesse
      © Sputnik / Nikolaj Jolkin
    • Die Moskauer Buchmesse
      Die Moskauer Buchmesse
      © Sputnik / Nikolaj Jolkin
    • Der Moskauer Buchmesse
      Der Moskauer Buchmesse
      © Sputnik / Nikolaj Jolkin
    • Der Moskauer Buchmesse
      Der Moskauer Buchmesse
      © Sputnik / Nikolaj Jolkin
    1 / 6
    © Sputnik / Nikolaj Jolkin
    Gute Botschaft Verlag Dillenburg mit seinen Publikationen zu Bibel

    Erstmals seit dem Bestehen der Messe wurde ein Sonderabschnitt für Kinderliteratur eingerichtet, die in diesem Jahr das zentrale Thema der Messe darstellt. Der Staatsduma-Abgeordnete Wjatscheslaw Nikonow stellte fest, dass es jetzt die Kinder zu retten gelte, die mit dem Liken viel mehr Zeit zubringen als mit der Aneignung des neuen Wissens. „Und nur das Buch vermag es, sie aus der virtuellen Welt, in der sie sich jetzt befinden, in die reale Welt zurückzuführen.“

    >>Andere Artikel von Nikolaj Jolkin: Kalaschnikow vs. Heckler & Koch: Dieses Sturmgewehr löst deutsche Konkurrenten ab

    Einer der bekanntesten Schriftsteller Russlands, Sachar Prilepin (r.), kämpfte in Donbass und gilt als Stimme einer ganzen Generation
    © Sputnik / Nikolaj Jolkin
    Einer der bekanntesten Schriftsteller Russlands, Sachar Prilepin (r.), kämpfte in Donbass und gilt als Stimme einer ganzen Generation
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Präsentation, Messe, Buch, Michail Gorbatschow, Moskau, Russland