00:49 15 November 2018
SNA Radio
    Bierkrüge mit deutschen Namen

    Russlands herausragende Deutsche wurden ermittelt – IVDK-Vize

    CC0
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    Nikolaj Jolkin
    0 1364

    Die Preisträger des jährlichen Online-Wettbewerbs wurden jetzt bekannt gegeben, für die man auf den Informationsressourcen der deutschen Minderheit in allen Regionen Russlands gestimmt hat.

    In der Kategorie „Name des Volkes“ wurde der berühmte Chirurg Professor Ewgeni Wagner aus dem Gebiet Perm posthum gewürdigt. Er war Rektor des Staatlichen Medizinischen Instituts in dieser sibirischen Stadt, welches jetzt seinen Namen trägt. Der Ehrenpreis und die Namenstafel werden der Familie Wagners während des Großen Katharina-Balls am 15. September überreicht.

    „Zu dieser Nominierung gab es in diesem Jahr viele Anträge aus verschiedenen Regionen“, sagte Olga Martens, Vize-Vorsitzende des Internationalen Verbandes der deutschen Kultur (IVDK) im Interview mit Sputnik-Korrespondent Nikolaj Jolkin. „Darunter waren auch der renommierte Sportarzt Wladimir Matow, der die Olympiamannschaft der Sowjetunion betreut hat, Fjodor Eckert, der erste Landrat des deutschen nationalen Rayons in Halbstadt aus der Altairegion sowie Direktor einer der größten Sowchosen in der Sowjetunion, im Gebiet Kemerowo."

    Lochtatschowa-Lützow — Verdiente Künstlerin Russlands deutscher Nation

    Preisträgerin in der Kategorie „Kunst“ wurde Nina Lützow- Lochtatschowa aus der Stadt Slatoust (Uralgebiet), welche durch ihre Eisen- und Klingenfabrik als Konkurrenz zu Solingen bekannt ist. „In dieser Nominierung gab es drei Rivalen“, so Martens. „Trotzdem haben Follower für Nina Lützow gestimmt, weil sie wirklich eine tolle Künstlerin ist, die es geschafft hat, mit ihrer Familie zu bekannten Persönlichkeiten in der Kunst der Empaistik (getriebene Arbeit) in Russland zu werden.“

    Sie habe viele kostbare Kunstgegenstände für die Orthodoxe Kirche in Russland gemacht und sie dem Patriarchen überreicht sowie viele Denkmäler verziert, fuhr die IVDK-Vize fort. „Nina Lützow hat auch die ganze künstlerische Elite der Russlanddeutschen in einem Künstlerverband zusammengeschlossen.“

    Preis für ziviles Engagement

    Mit diesem Preis wurde Viktor Kress, der Ex-Gouverneur des sibirischen Gebietes Tomsk, ausgezeichnet. Olga Martens kommentiert:

    „Seit Jahren leitete er erfolgreich diese Region. Zwar ist er nicht direkt in die zivilgesellschaftliche Bewegung der deutschen Minderheit involviert, man schätzt aber seine Verdienste hoch ein. Ihm haben wir zu verdanken, dass in Tomsk ein Deutsch-Russisches Haus eröffnet worden ist, das zum Symbol der Russlanddeutschen in den sibirischen Regionen geworden ist. Nicht von ungefähr besuchten das Haus die deutsche Bundeskanzlerin und viele große Regierungsdelegationen aus Deutschland und Russland.“

    Die deutsche Community lebe im Gebiet Tomsk wohl, urteilt Martens, weil sie ihr eigenes Haus habe. Besonders schätzt die russlanddeutsche Kulturaktivistin an Viktor Kress, dass er sich immer zu seinem deutschen Namen und der deutschen Minderheit bekannte, welch eine große Position er auch bekleidet haben mag, was nicht selbstverständlich war. „Denn je höher man kommt, desto mehr vergisst man, zu welcher Nationalität man gehört. Viktor Kress hat niemals seine ethnische Identität vergessen. Stolz sagte er immer:,Ich bin ein Deutscher.‘“

    Der Wettbewerb „Russlands herausragende Deutsche“ besteht seit acht Jahren und wird in fünf Kategorien ausgetragen: „Pädagogik“, „Kunst“, „Wissenschaft“, „Sport“ und „Ziviles Engagement“. Ein Sonderpreis „Name des Volkes“ würdigt Persönlichkeiten russlanddeutscher Herkunft für besondere Leistungen posthum. Russlands herausragende Deutsche werden anhand einer Online-Abstimmung auf dem Informationsportal der Russlanddeutschen RusDeutsch bestimmt.

    Das komplette Interview mit Olga Martens zum Nachhören:

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Identität, Kirche, Kunst, Wettbewerb, Minderheit, Russlanddeutsche, Tomsk, Kemerowo, Lipezk, Deutschland, Russland