15:59 23 September 2018
SNA Radio
    Schulraum in Frankreich (Symbolbild)

    Politkorrektheit ad absurdum: Französische Schule „ändert Farbe“ ihrer Schüler

    © AFP 2018 / THOMAS SAMSON
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    10397

    Eine französische Kunstschule will potentielle Studenten zu einem neuen Standort in Amerika locken und hat daher auf einem Klassenfoto „herumgemalt“. Ein großer Shitstorm folgte.

    Die Émile Cohl Kunstschule aus Lyon veröffentlichte auf ihrer englischsprachigen Webseite ein Klassenfoto, womit sie US-Studenten von ihrer „Vielfalt“ überzeugen wollte. Für die Werbeaktion wurde eine PR-Firma beauftragt, die die Hautfarbe einiger Studenten verdunkelt haben soll. Zudem wurden schwarze Studenten nachträglich in das Bild eingefügt.

    >>Andere Sputnik-Artikel: Polizei demontiert Migrantencamp in Nordfrankreich

    Ehemalige Schüler stolperten per Zufall über das reichlich überarbeitete Foto und teilten das Bild auf Twitter. Netznutzer staunten nicht schlecht über die unterdurchschnittlichen Photoshop-Künste.

    Die Schulleitung soll sich im Nachhinein für den Fauxpas entschuldigt haben.

    „Die Kommunikationsagentur, die für die Kampagne zuständig war, entschied sich von selbst, die Haut einiger Schüler zu verdunkeln“, erklärte der Assistenzdirektor der Schule gegenüber CNN. Zudem ließ sie wissen, dass die Bildungsanstalt die Zusammenarbeit mit der Agentur mittlerweile eingestellt habe.

    >>Andere Sputnik-Artikel: Migration gegen europäischen Globalismus

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Änderung, Farbe, Schule, Frankreich