09:53 22 Oktober 2018
SNA Radio
    Junge-Frau-Alte-Frau-Illusion

    Studie enthüllt Rätsel um bekannte Junge-Frau-Alte-Frau-Illusion

    CC0 / William Ely Hill
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    2777

    Australische Forscher im Bereich Psychologie haben laut der Fachzeitschrift „Scientific Reports“ in einem Experiment herausgefunden, wovon die Wahrnehmung der bekannten Junge-Frau-Alte-Frau-Kippfigur abhängt.

    Auf dem Bild sieht man entweder eine junge Frau mit abgewandtem Gesicht oder das Profil einer alten Dame, die nach links schaut.

    >>Andere Sputnik-Artikel: Was macht den Deutschen am meisten Angst: Trump, Arbeitslosigkeit oder Russland?

    Bei der Studie machten 666 Personen aus 22 Ländern (darunter 393 Amerikaner) im Alter zwischen 18 und 68 Jahren mit. Allen Teilnehmern wurde die Illustration gezeigt. Die Probanden mussten sagen, was sie erkannten: ein Tier oder einen Menschen. Falls sie eine Person sahen, mussten sie weitere Angaben zu Geschlecht und Alter tätigen.

    Die Umfrageergebnisse zeigen, dass Versuchspersonen unter 30 Jahren tendenziell eine junge Frau erkannten, während die älteren zuerst eine alte Dame wahrnahmen.

    Die optische Täuschung unter dem Titel „Meine Frau und meine Schwiegermutter“ war erstmals im Jahr 1888 auf einer Postkarte erschienen. 1915 hatte der englische Cartoonist William Ely Hill seine Darstellung der Junge-Frau-Alte-Frau-Kippfigur im US-amerikanischen Satiremagazin Puck veröffentlicht. Später popularisierte der Psychologe Edwin Boring die Zeichnung.

    >>Andere Sputnik-Artikel: WHO offenbart Gesundheitsgefahr für 1,4 Milliarden Menschen

    Junge-Frau-Alte-Frau-Illusion
    Junge-Frau-Alte-Frau-Illusion
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Alter, optische Illusion, Bild, Studie