12:12 15 Oktober 2018
SNA Radio
    Türkische Polizei (Archivbild)

    Deutscher in Türkei vorübergehend festgenommen – Medien

    © AFP 2018 / OZAN KOSE
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    13333

    Ein deutscher Bürger ist bei der Ankunft am Flughafen Antalya festgenommen worden, schreibt die „Neue Osnabrücker Zeitung“ am Montag unter Berufung auf dessen Familie.

    Der 48-jährige Unternehmer kurdischer Herkunft Hasan Inak aus Wedel (Kreis Pinneberg) wurde dem Blatt zufolge am Sonntag unter dem Vorwurf der Terrorpropaganda festgesetzt. Nach einer Anhörung am Montag sei er wieder auf freien Fuß gesetzt worden.

    >>> Weitere Sputnik-Artikel: Özdemir trifft Erdogan: „Er muss mich aushalten“

    Der Rechtsanwalt des Festgenommenen soll der Familie mitgeteilt haben, dass Inak schon länger unter Beobachtung gestanden haben soll.

    Hasan Inak besitzt laut der Zeitung die doppelte Staatsbürgerschaft. Er sei in der IT-Branche selbstständig und habe in sozialen Netzwerken sich wiederholt prokurdisch geäußert und mit den kurdischen Farben posiert.

    >>> Weitere Sputnik-Artikel: Zwischen Unterdrückung und Rebellion — Warum uns das Schicksal der Kurden alle angeht

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Terror, Kurden, Festnahme, Antalya, Türkei, Deutschland