SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    10574
    Abonnieren

    Die türkische Polizei hat sieben vermutliche Mitglieder der Terrorgruppe „Islamischer Staat“* in der Provinz Kayseri im zentralen Teil des Landes festgenommen, darunter zwei Russen. Das meldet am Donnerstag die Nachrichtenagentur DHA.

    Unter den Festgenommen seien demnach zwei Bürger Russlands, Raschid Jenikeew und Elana Rachmanowa. Die Operation sei in Häusern durchgeführt worden, in denen angebliche IS-Mitglieder gewohnt hätten.

    >>> Weitere Sputnik-Artikel: Putin: Kampf gegen Terrorismus unter bedingungslosen Prioritäten Russlands

    Jenikeew stehe wegen Terrorverdacht auf der internationalen Fahndungsliste. In der letzten Zeit habe er sich damit beschäftigt, dass er rechtswidrig die Frauen von in Syrien gestorbenen Terroristen in die Türkei gebracht und sie dort unterbracht habe.

    Bei der Durchsuchung seien viele gefälschte Pässe und digitale Datenträger beschlagnahmt worden sowie Dokumente, die von der Zugehörigkeit der Festgenommenen zur Terrorgruppe zeugen.

    Ein Kommentar der russischen Botschaft zu dem Vorfall liegt noch nicht vor.

    *eine in Russland verbotene Terrororganisation

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Nobelpreisträger warnt: „Panikvirus“ hat mehr Leben gekostet, als gerettet
    „Postillon“ „kidnappt“ „Bild“-Chef Reichelt
    EU-Chefdiplomat erklärt Amerikas Zeitalter für tot
    Tags:
    Haft, Festnahme, Festgenommen, festgenommen, Terroristin, Terroristen, Terrorist, Terrorismus, Terrorbedrohung, Terror, Terrormiliz Daesh, IS, Polizei, Türkei