02:20 13 August 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    43421
    Abonnieren

    Wie die norwegische Rundfunkgesellschaft NRK berichtet, starb Joachim Ronneberg, der bekannte norwegische Widerstandskämpfer und Leiter der Operation zur Zerstörung der deutschen Fabrik für Schwerwasser-Produktion, im Alter von 99 Jahren.

    1943 führte Ronneberg, der zu diesem Zeitpunkt 23 Jahre alt war, die Operation „Gunnerside“ an – die Zerstörung der in Norwegen befindlichen Anlage zur Herstellung von schwerem Wasser, das eine Schlüsselrolle für die Entwicklung von Kernwaffen spielt.

    Für die erfolgreiche Operation wurde Ronneberg die höchste staatliche Auszeichnung Norwegens verliehen – das „Kriegskreuz mit Schwert“.

    Joachim Ronneberg wurde 1919 im norwegischen Alesund geboren. Nach der deutschen Besetzung 1940 wurde er nach Großbritannien evakuiert, wo er eine militärische Ausbildung absolvierte. Neben dem Unternehmen „Gunnerside“ nahm Ronneberg auch an einer Reihe anderer Operationen gegen die Nazis teil.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Vielen Dank, Sergej“: Heiko setzt Maas-Stab in Moskau und will alle in Deutschland schützen
    „Putins Murks“? Galle deutscher Medien und fünf Fragen zum ersten russischen Corona-Impfstoff
    Russlands Militär warnt USA: „Jede Rakete auf unser Territorium werten wir als Nuklear-Schlag“
    Koordinatoren der Massenunruhen in Minsk festgenommen – Staatssender
    Tags:
    Antifaschisten, Widerstand, Internationale Föderation der Widerstandskämpfer – Bund der Antifaschisten (FIR), Joachim Ronneberg, Norwegen