01:52 14 Dezember 2018
SNA Radio
    Weihnachstbaum (Symbolbild)

    Toleranz: Belgiens Weihnachtsmärkte sollen nun „Wintermärkte“ werden

    CC0 / Pixabay
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    233135

    Ein Trend: In Belgien werden immer mehr Weihnachtsmärkte zu „Wintermärkten“ umbenannt, berichten örtliche Medien. Die Umbenennung soll bereits in Brüssel, Antwerpen, Gent und Hasselt und sogar in Brügge stattgefunden haben.

    Laut den Organisatoren sei dies aus Rücksicht gegenüber Andersgläubigen geschehen – man wolle diese nicht brüskieren, so der Nachrichtensender „Nieuws VTM“.

    So soll es in Brügge in diesem Jahr zwar eine Krippe geben, die aber tolerant mit „Winterbeleuchtung“ statt „Weihnachtsbeleuchtung“ versehen wird. Auch der Weihnachtsmarkt werde von nun an den Namen „Wintermarkt“ tragen. 

    „Die Opposition fragt sich, was an einem Weihnachtsmarkt eigentlich nicht stimmt, aber die meisten Menschen in Brügge ignorieren die Veränderung“, so der Sender.

    Diesem Trend hätten sich nun auch Brüssel, Antwerpen, Gent und Hasselt angeschlossen und sich für verschiedene Bezeichnungen entschieden: vom Winterland bis zum Winterspaß.

    Ein Thema, dass neben der Namensgebung heiß besprochen wird, ist der Ruß auf den Gesichtern der Heiligen drei Könige und der „Zwarte Piet“ – der Helfer des Sinterklaas, des Heiligen Nikolaus in der niederländischen und auch flämischen Überlieferung. In der niederländischen Gemeinde Zaanstad wird dies sogar gerichtlich verhandelt.

    ​So wirft die Stiftung Majority Perspective den Veranstaltern des Weihnachtsfestes in Zaanstad vor, rassistische Klischee von Zwarte Piet zu ignorieren. Nach Ansicht der Anwälte ist dies jedoch nicht der Fall. So beteilige sich die Gemeinde an der öffentlichen Diskussion und habe bereits Veränderungen an dem Erscheinungsbild der Nikolaushelfer im örtlichen Fernsehen und in der Öffentlichkeit vorgenommen: So sollen diese weniger schwarzen Ruß im Gesicht haben, keine krausen Haare und rote Lippen besitzen und auch keine Ohrringe tragen, berichtet RTL Boulevard.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Weihnachtsmann, Weihnachtsbaum, Toleranz, Schwarze, Ruß, Religion, Andersgläubige, Muslime, Glauben, Weihnachten, Weihnachtsmarkt, Wintermarkt, flämisch, Brügge, Hasselt, Gent, Antwerpen, Brüssel, Niederlande, Belgien