12:54 10 Dezember 2018
SNA Radio
    Cal Fire Retter suchen nach Opfern der Waldbrände in Kallifornien

    Waldbrände in Kalifornien: Zahl der Vermissten steigt auf über 1270

    © REUTERS / Terray Sylvester
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    31521

    Seit Samstag sind weitere fünf Menschen im Norden des US-Bundesstaats Kalifornien geborgen worden, die dem Waldbrand zum Opfer gefallen sind. Dies gab der Scheriff im Butte County, Kory L. Honea, bekannt.

    „Seit gestern Nacht wurden die Überreste von fünf weiteren Personen entdeckt, sodass die Gesamtzahl der Todesopfer jetzt 76 beträgt“, teilte der Scheriff gegenüber Journalisten am Sonntag mit.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Flammenhölle in Kalifornien: Medien empfehlen USA russische Löschflugzeuge<<<

    1276 Menschen werden laut Angaben von Honea noch vermisst.

    Zuvor waren 71 Tote durch den Waldbrand Camp und drei weitere Opfer durch den Waldbrand Woolsey gemeldet worden.

    Die russische Botschaft in den USA drückte den Bewohnern Kaliforniens ihre Kondolenz aus.

    „Wir sprechen den Menschen in Kalifornien unser aufrichtigstes Beileid und Mitgefühl im Zusammenhang mit den enormen Schäden und Dutzenden Opfern aus, die durch die verheerenden Waldbrände verursacht wurden“, heißt es in einer Mitteilung der russischen Botschaft auf Twitter.

    Seit letzter Woche toben im Norden und Süden Kaliforniens zwei große Waldbrände – Camp und Woolsey. Der erstere gilt als der tödlichste und verheerendste Brand in der Geschichte des Bundesstaats.

    >>>Mehr zum Thema: Waldbrände in Kalifornien: Über tausend Menschen vermisst, Opferzahl steigt<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Vermisste, Opfer, Waldbrände, Kalifornien, USA