20:19 16 Dezember 2018
SNA Radio
    Proteste gegen Treibstoffpreise in Paris

    Krawalle in Paris: Polizei nimmt 130 Menschen fest

    © REUTERS / Charles Platiau
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    26657

    Rund 8000 Menschen haben sich am Samstag im Herzen der französischen Hauptstadt versammelt, um gegen die Wirtschaftspolitik von Präsident Emmanuel Macron zu protestieren. Die Krawalle auf den Champs-Elysees dauerten bis in die Nacht. Die Polizei nahm 130 Menschen fest.

    Die Wut der „Gelben Westen“ richtet sich gegen die Wirtschaftspolitik von Macron, vor allem gegen höhere Spritsteuern. Auf der Pariser Prachtstraße brannten auch am späten Samstagabend noch Barrikaden, die Polizei ging mit Tränengas und Wasserwerfern gegen die Demonstranten.

    Bei den Ausschreitungen auf den Champs-Élysées wurden 20 Personen verletzt, die Polizei nahm 130 Menschen fest, meldet die Agentur Reuters am Sonntag.

    >>>Mehr zum Thema: Proteste in Paris eskalieren: Zusammenstöße zwischen Gelben Westen und Polizei – VIDEO<<<

    Die Proteste richten sich vor allem gegen die Erhöhung von Steuern auf Diesel und Benzin, die Macrons Regierung im vergangenen Jahr eingeführt hatte. Damit soll der Umstieg auf umweltfreundlichere Verkehrsmittel beschleunigt werden. Gleichzeitig waren Subventionen für den Kauf etwa von Elektrofahrzeugen erhöht worden. Seit mehr als einer Woche gibt es landesweite Proteste gegen die Pläne. Als Erkennungszeichen tragen die Demonstranten gelbe Signalwesten.

    Proteste gab es am Samstag auch in anderen Teilen Frankreichs, wie etwa in Nantes. Laut Innenministerium beteiligten sich landesweit mehr als 100.000 Menschen an den Demonstrationen. Eine Woche zuvor waren es fast 300.000 Menschen.

    >>>Mehr zum Thema: Proteste gegen zu hohe Spritpreise: Ein weiteres Land in Europa betroffen<<<

    Zuvor war berichtet worden, dass sich eine Explosion im Zentrum von Paris am Samstag ereignet hatte. Kurz davor hatten die Demonstranten einen Wohnwagen auf Champs-Élysées in Brand gesteckt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Krawalle, Demo, Proteste, Reform, Emmanuel Macron, Champs-Élysées, Paris, Frankreich