12:34 29 Oktober 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    4245
    Abonnieren

    Im US-Bundesstaat New Jersey sind 24 Mitarbeiter des Online-Riesen Amazon in ein Krankenhaus eingeliefert worden, nachdem ein Roboter aus Versehen eine Dose Bären-Abwehrspray in einem Lagerhaus zerstört hatte. Das berichten US-Medien unter Berufung auf Offizielle.

    „Heute hat eine beschädigte Spraydose starke Gase in einem abgeschlossenen Bereich des Betriebs freigesetzt“, zitiert die Zeitung „The Washington Post“ die Vertreterin der Firma, Rachael Lighty.

    >>>Weitere Soutnik-Artikel: Reizgas in Kölner U-Bahn-Haltestelle versprüht – mehrere Verletzte<<<

    Medienberichten zufolge durchlöcherte ein Warenhaus-Roboter aus Versehen eine Dose Bären-Abwehrspray, wodurch konzentriertes Capsaicin austrat. Dabei handelt es sich um den Hauptbestandteil von Pfefferspray, der massive Reizungen bei Tieren, aber auch bei Menschen auslöst.

    Neben den 24 ins Krankenhaus gebrachten Menschen wurden 30 weitere Mitarbeiter vor Ort behandelt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Messerattacke in Kirche von Nizza: Drei Todesopfer bestätigt
    Russlands Verteidigungsministerium zeigt Start neuer Abfangrakete – Video
    Hyperschallraketen in Europa? „Keine Notwendigkeit für Eskalation eines Wettrüstens“ – Botschafter
    Regierungserklärung von Angela Merkel: Befinden uns „in dramatischer Lage”
    Tags:
    Sanitäter, Ärzte, Tier, Pfefferspray, Krankenhaus, Arzt, Verletzung, Verletzte, Bär, Amazon, USA