20:08 27 September 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    9403
    Abonnieren

    Die Franzosen sind revolutionärer veranlagt als die Deutschen, deswegen kommt es zu keinen „Gelbwesten“-Protesten in Deutschland. Die wirtschaftlichen Unterschiede zwischen den beiden Ländern spielen dabei keine entscheidende Rolle. Das ist das Ergebnis einer Sputnik-Umfrage.

    Die Franzosen haben ihre Revolution im Blut – im Gegensatz zu den Deutschen. Damit erklären sich 70 Prozent der Sputnik-Nutzer, dass es in Deutschland keine  „Gelbwesten“-Proteste gibt. 12,5 Prozent sehen die Ursache dagegen in den unterschiedlichen wirtschaftlichen Lagen beider Länder – knapp gefolgt von Anhängern der scherzhaften Antwort, der „Westen-Preis“ sei in Deutschland einfach gestiegen. Nur 3,3 Prozent führen den Spritpreis als Begründung an, der in Deutschland nicht gestiegen ist. Und mit 2,8 Prozent interessieren sich die wenigsten Nutzer für die Warnwesten im Techno-Kontext.

    Zum Zeitpunkt der Niederschrift hatten insgesamt 1512 Nutzer abgestimmt. Die Umfrage finden Sie hier.

    MEHR ZUM THEMA: Der Wolf in der Weste? – „Gelbwesten“ in Deutschland

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Lage in Bergkarabach spitzt sich zu: Moskau ruft zur Feuereinstellung und zu Verhandlungen auf
    Angezeigt, remonstriert, suspendiert! Polizist kämpft gegen Corona-Politik
    Paschinjan-Putin-Telefonat : „Eskalation in Bergkarabach muss verhindert werden“
    Moskau: Großes Einkaufszentrum nahe Kreml evakuiert
    Tags:
    Gelbwesten, Benzinpreise, Vergleich, Proteste, Revolution, Umfrage, Emmanuel Macron, Angela Merkel, Paris, Deutschland, Frankreich