10:41 09 April 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    6346
    Abonnieren

    Am Montag hatte die Deutsche Bahn bundesweit gestreikt. Wie eine Umfrage ergab, haben Sputnikleser Verständnis für die Arbeitseinstellung.

    Die Aussage ist deutlich: Drei Viertel aller Befragten haben Verständnis mit den Mitarbeitern der Deutschen Bahn, die am Montag die Arbeit ruhen ließen, weil die Tarifgespräche zwischen dem Management der Deutschen Bahn und der Gewerkschaft abgebrochen worden waren. Knapp 65 Prozent haben sich generell solidarisch mit den Streikenden gezeigt, während sich zehn Prozent eine frühere Ankündigung des Streiks gewünscht hätten.

    Mit nur etwa neun Prozent vertraten hingegen nur recht wenige die Ansicht, dass das Gehalt der Bahnmitarbeiter hoch genug sei. Siebeneinhalb Prozent verkündeten scherzhaft, dass sie am nächsten Tag dann eben auch streiken würden. Einige gaben sich unbekümmert, da sie mit dem Auto fahren. Und die wenigsten argumentierten gegen den Streit, weil dieser schlecht für die Wirtschaft sei.

    Zum Zeitpunkt der Niederschrift hatten 1035 Nutzer ihre Stimme abgegeben. Die Umfrage finden Sie hier.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Am Himmel über Berlin und Brandenburg: Pilot „zeichnet“ Osterhasen – Foto
    12 Schuss als Warnung – dann stürzt der Navy-Aufklärer bei Lettland in die Ostsee
    Covid-19: USA stellen neuen Anti-Rekord bei Todesfällen auf
    Tags:
    Ausfälle, Gerechtigkeit, Gewerkschaften, Bezahlung, Züge, Verhandlungen, Streik, Deutsche Bahn, Deutschland