05:14 25 Oktober 2020
SNA Radio
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    Schießerei in Straßburg (11)
    18577
    Abonnieren

    Die ersten Fotos des mutmaßlichen Täters von Straßburg sind in den sozialen Netzwerken bereits seit mehreren Stunden im Umlauf. Nun hat die französische Polizei auch offiziell die Fahndung nach Chérif Chekatt mit einem Foto begonnen.

    Die französische Polizei fahndet nun offiziell nach dem verdächtigen Chérif Chekatt.

    Am Mittwoch ist ein offizieller Fahndungsaufruf mit einem Foto herausgegeben worden, in dem die Bevölkerung um Mithilfe bei der Suche nach dem 29-Jährigen gebeten wird.

    >>>Mehr zum Thema: „Fanatisierte Einzeltäter sind Alptraum jedes Ermittlers“ – Rainer Wendt zu Straßburg<<<

    Auch Ermittler in Deutschland fahnden unter Hochdruck nach dem mutmaßlichen Islamisten.

    Laut den Behörden kann nämlich nicht ausgeschlossen werden, dass er sich mittlerweile in Deutschland befindet.

    ​Gleichzeitig wird ausdrücklich davor gewarnt, den Gesuchten selbst zu ergreifen. Dieser sei „gefährlich”, warnte die französische Polizei im Twitter.

    „Greifen Sie auf keinen Fall selber ein.”

    Nach den vorhandenen Angaben ist Chekatt 1,80 Meter groß und hat eine „normale Statur”.

    >>>Mehr zum Thema: Immer wieder Terroranschläge: Was ist los mit europäischem Sicherheitssystem?<<<

    Wer Informationen über seinen Aufenthaltsort hat, soll sofort die Polizei verständigen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Schießerei in Straßburg (11)

    Zum Thema:

    „Das ist wirklich fatal“ – Worauf Manuela Schwesig bei den Grünen aufmerksam macht
    Auf welche Waffe die Nato im Konflikt gegen Russland setzen soll – US-Denkfabrik
    Lieber Leib und Leben von Deutschen bedrohen? Polizeigewerkschafter Wendt redet Klartext zu Dresden
    Legendärer DDR-Zug kehrt auf Schiene zurück
    Tags:
    Fahndung, Täter, Deutschland, Frankreich