03:22 20 Januar 2019
SNA Radio
    Polizei im Flughafen Stuttgart

    Staatsanwaltschaft ermittelt gegen vier Personen - Ausspähungen am Flughafen

    © REUTERS / Frank Simon
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    0 411

    Die Staatsanwaltschaft Stuttgart führt ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts auf Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat gegen vier Beschuldigte, berichtet der Pressesprecher Heiner Römhild gegenüber Sputnik. Im Rahmen dessen werden aktuell zwei Objekte in Nordrhein-Westfalen und ein Objekt in Baden-Württemberg durchsucht.

    Spiegel-Online berichtete zuvor, Staatsanwälte würden vier Wohnungen in den beiden Bundesländern im Zusammenhang mit mutmaßlichen Ausspähversuchen am Flughafen  durchsuchen. Unter den Verdächtigen sollen unter anderem ein Vater und sein Sohn aus Aachen sein, die der salafistischen Szene zugerechnet werden, jedoch nicht als Gefährder eingestuft seien.

    >>> Mehr zum Thema: Ausspähversuch am Stuttgarter Flughafen: Terror-Hintergrund möglich <<< 

    Am Mittwochabend hatte die Bundespolizei in Zusammenarbeit mit der Landespolizei in Baden-Württemberg ihre Sicherheitsmaßnahmen am Stuttgarter Flughafen massiv verschärft. Die Sicherheitsbehörden sollen auf den Ausspähversuch durch die Auswertung der Videoüberwachung am Flughafen Stuttgart aufmerksam geworden sein. Deutsche Medien berichteten unter Verweis auf DPA-Angaben, dass bei Ausspähversuchen am Flughafen ein terroristischer Hintergrund nicht ausgeschlossen sei.

    Laut dem aktuellsten Stand nach Angaben des Polizeipräsidiums Reutlingen ergaben sich aus den Durchsuchungen keine Anhaltspunkte für die Vorbereitung eines islamistisch-terroristischen Anschlags. Der Ausspähungsverdacht an Flughäfen habe nach Durchsuchungen nicht erhärtet.

    >>> Andere Sputnik-Artikel: „Es wird noch schlimmer“: Terrorexperte nach Straßburg <<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Sicherheitsbehörden, Videoüberwachung, Ausspähung, Flughafen, Terrorismus, Spiegel Online, Bundespolizei, Staatsanwaltschaft, dpa, Aachen, Baden-Württemberg, Stuttgart, Nordrhein-Westfalen