04:34 24 April 2019
SNA Radio
    Radio (Symbolbild)

    ZDF-Intendant fordert höheren Rundfunkbeitrag – Netz reagiert

    CC0
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    7015335

    Der ZDF-Intendant Thomas Bellut hat sich in einem Interview mit der Deutschen Presse-Agentur (DPA) für die Erhöhung des Rundfunkbeitrags ausgesprochen. Twitter-Benutzer haben heftig auf die Forderung des ZDF-Chefs reagiert.

    Bellut zeigte sich „offen und gesprächsbereit“ für kommende Gespräche mit den Vertretern der Bundesländer, die über die weitere Höhe des Rundfunkbeitrages entscheiden, welcher aktuell bei 17,50 Euro pro Haushalt und Monat liegt.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: „Spiegel“-Skandal: Ein Artikel, der besonders weh tat<<<

    „Klar ist, ohne eine Beitragsanpassung ist das Qualitätsniveau auf keinen Fall zu halten“, zitieren deutsche Medien den ZDF-Intendanten.

    Der tatsächliche Beitrag liege bereits sowieso höher. „Weil wir aktuell die Rücklage einsetzen dürfen, die nach der Umstellung auf den Rundfunkbeitrag entstanden war, beträgt der Beitrag nach unserer Berechnung real bereits 18,35 Euro. Alles darunter wäre eine klare Kürzung, die nur durch große Einsparungen im Programm erbracht werden könnte“.

    >>> Weitere Sputnik-Artikel: Deutsche schenken dem Staat mehr als 600.000 Euro<<<

    Viele User fanden, dass die GEZ-Gebühren zu hoch seien und dass die staatlichen Medien sich auf Informierung statt Unterhaltung konzentrieren sollten. Viele Kommentatoren erwähnten „Die Helene Fischer Show“ im ZDF, die nach der Einschätzung des Nutzers „S.M.Schubert‏“ zehn Millionen Euro gekostet haben soll.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Dafür ist sexy Helene Fischer ihrer Mutter dankbar<<<

    Die Aussage Belluts über das Qualitätsniveau soll viele Twitter-Benutzer offenbar amüsiert oder verärgert haben. Der User unter dem Namen Rubber Frost schrieb, dass die Qualität deutscher Staatsmedien seit Jahren nicht existiere und dass sie ohne die obligatorischen Gebühren lange zu Grunde gegangen wären.‏

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: ORF-Journalist fürchtet in der Ukraine um sein Leben – Sacharowa gibt Rat<<<

    Einige Twitterer plädierten für eine Reformierung des staatlichen Fernsehens und sogar für die Schließung des ZDF. Manche betrachteten die Erhöhung des Rundfunkbeitrags unter bestimmten Bedingungen als zulässig.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Rundfunk, Fernsehen, GEZ-Beitrag, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Medien, ZDF, Helene Fischer, Deutschland