14:35 21 Januar 2019
SNA Radio
    Kiewer Höhlenkloster

    Kirchenspaltung: Russischer Patriarch appelliert an Patriarch von Konstantinopel

    © Sputnik / Stringer
    Gesellschaft
    Zum Kurzlink
    12607

    Patriarch Kyrill von Moskau und ganz Russland hat in einem Schreiben an Patriarch Bartholomäus von Konstantinopel appelliert, von Kontakten mit den Schismatikern und von „der Teilnahme am politischen Abenteuer zu ihrer Legitimierung“ in der Ukraine abzusehen.

    Das Oberhaupt der Russisch-Orthodoxen Kirche unterstreicht, dass die endgültige Etablierung einer „autokephalen Kirche“ dem Primat von Patriarch Bartholomäus in der orthodoxen Welt ein Ende setzen würde.

    „Ich habe mit Ihnen unter vier Augen und in Anwesenheit von vielen Augenzeugen über die Pläne der Konstantinopoler Kirche zur Legitimierung des Schismas in der Ukraine gesprochen. Jetzt, wo diese Pläne in einem bedeutenden Maße umgesetzt worden sind, wende ich mich womöglich zum letzten Mal an Sie im Namen der gesamten Orthodoxen Kirche (…)

    Patriarch von Moskau Kirill während der Sitzung der Heiligen Synode der Russisch-Orthodoxen Kirche
    © Sputnik / Pressedienst des Patriarchats der Russisch-orthodoxen Kirche
    Verzichten Sie jetzt auf Kontakte mit den Schismatikern und sehen Sie vom politischen Abenteuer zu ihrer Legitimierung ab“, heißt es in dem Schreiben, dessen Wortlaut auf der Webseite der Russisch-Orthodoxen Kirche veröffentlicht ist.

    In einem solchen Fall werde das Andenken an den Patriarchen Bartholomäus „neben jenen Heiligen Hierarchen in der Geschichte bewahrt bleiben, die es unter überaus schweren politischen Verhältnissen vermochten, die Würde der Kirche nicht untergraben zu lassen und deren Einheit zu wahren“, heißt es.

    „Es ist noch nicht zu spät, innezuhalten“, mahnt Patriarch Kyrill.

    In Kiew hatte am 15. Dezember auf Anregung des ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko und des Patriarchen Bartholomäus von Konstantinopel ein „Vereinigungskonzil" stattgefunden, an der vorwiegend Vertreter nichtkanonischer kirchlicher Strukturen teilnahmen. Nur zwei Bischöfe der kanonischen Orthodoxen Kirche waren dabei, denen später die Tätigkeit als Geistliche von der neuen „autokephalen Kirche“ verboten wurde.

    Die Russisch-Orthodoxe Kirche hat die kanonische Bedeutung der „Versammlung“ in Kiew für nichtig erklärt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Ukrainischer Metropolit lehnt Kirchenspaltung ab – Residenz gestürmt – VIDEO
    Kirchenspaltung: “Heilige Nato” gegen Russland geschmiedet
    „Separatismus“: Rada-Abgeordneter zu Kirchenspaltung in der Ukraine
    Autokephalie für Kiew? Moskauer Patriarchat warnt Konstantinopel vor Kirchenspaltung
    Tags:
    Kirchenspaltung, Schreiben, Russisch-orthodoxe Kirche, Patriarch Kyrill, Istanbul, Ukraine, Russland